Von Uli Nodler Lörrach. Brombachs Held in diesem Oberrhein-Derby hieß Daniel Schnepf. Der Torwart wehrte beim Stande von 26:26 acht Sekunden vor der Sirene einen Wurf von Dominic Blum, dem besten Schopfheimer in diesem Nervenkitzel, mit einem tollen Reflex ab. Der Ball prallte von seinem Schienbein unter die Hallendecke. So endete gestern in der Lörracher Wintersbuckhalle ein bis zur letzten Sekunde spannendes Derby mit einem gerechten Unentschieden. Vor der Partie gab es eine Gedenkminute für den am Mittwoch vergangener Woche verstorbenen Dieter Kohlbach, der sein ganzes Leben dem Handballsport gewidmet hat. „Beide Mannschaften haben diesen Punkt verdient“, sagte Brombachs Coach Gundolf Trefzer nach dem Spiel. Und was meinte die andere Seite" „Wir waren in der zweiten Halbzeit dem Sieg vielleicht einen Tick näher, aber am Ende war es ein gerechtes Unentschieden“, so SVS-Trainer Benedikt Lay und sein Co. Kai Weber unisono. In einem Kampfspiel auf Biegen und Brechen konnte sich keine der beiden Oberrhein-Landesligisten entscheidende Vorteile verschaffen. Ein Zwei-Tore-Vorsprung auf beiden Seiten war das Höchste der Gefühle. Allerdings machten die Gäste bis auf die Schlussphase den physisch etwas stabileren Eindruck. Doch die Brombacher rissen sich nach der Trainerschelte unter der Woche immer wieder zusammen, boten dem HSV Schopfheim mit Leidenschaft Paroli. Und es gab auch ein Bruderduell in diesem Oberrhein-Derby. So wurde der Brombacher Lucas Hopp von seinem Bruder Malte auf Schopfheiner Seite sogar „kurz“ gedeckt. 13:13 stand’s zur Pause. Auch im zweiten Abschnitt war es ein dramatisches Duell. Zu den Besten auf beiden Seiten zählten die Torhüter. Bei den Gästen glänzte Tobias Asal und beim Gastgeber zunächst Björn Bellert und in der letzten Viertelstunde Daniel Schnepf. In den letzten Minuten schlichen sich jedoch beim HSV physische Abnutzungserscheinungen ein. Und Brombach nutzte das, ging nach 57 Minuten und 14 Sekunden mit 25:24 in Führung, schien am Ende doch den längeren Atem zu haben. Doch dann kassierte Kevin Schwegler eine Zwei-Minuten-Strafe. Die Schopfheimer stellten das Ergebnis auf 26:25. Dann traf Adrian Ciaca 30 Sekunden vor Schluss in Unterzahl zum 26:26, und Schnepfs Glanztat rettete Sekunden später das Remis.

Tore für Brombach: Roman 7, Niklas Weber 6 , Ciaca 5/1, Lucas Hopp 4, Haunschild 3, Retsch 1. Tore für Schopfheim: Blum 6, Felix Lay 5/3, Reimann 4, Beck 3, Brüstle 2, D’Amico 2, Malte Hopp 2.