Spielbericht vom 30.03.2019 - D1

HSV Schopfheim vs TSV Alemannia Freiburg-Zähringen  23 : 24    ( 12 : 11 )


…und wieder ein einziges Tor!

Am Samstag traf die D-Jugend I auf den TSV Alemannia Freiburg-Zähringen. Das Hinspiel in Freiburg hatten die Jungs nach tollem Einsatz aufgrund einer unglücklichen Entscheidung der sonst sehr gut pfeifenden Schiedsrichterin am Ende mit einem Tor verloren. Diesen Gedanken im Kopf wollte die Mannschaft dieses Mal als Sieger von der Platte gehen.

So starteten die Schopfheimer fulminant. Mit viel Druck auf’s Tor setzten sie in den ersten Minuten ein Ausrufezeichen. Beherzt nutzte man die großen Räume konsequent aus und war so auf mehreren Positionen erfolgreich. In der Abwehr das gleiche Bild. Eine hohe Laufbereitschaft machte die Räume eng und so zwang man die Freiburger zu mehreren überhasteten Abschlüssen, wodurch sich unsere Torhüter auch auszeichnen konnte. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten die Jungs scheinbar problemlos die Partie im Griff. Allerdings gingen die Spieler immer mehr viel zu leichtfertig mit den Chancen um.

Das Tempospiel nach vorne bei Ballgewinn war Anfangs noch erfolgreich, doch so schlichen sich jetzt immer mehr auch technische Fehler beim Fangen ein. In der Abwehr fehlte von Minute zu Minute immer wieder die Bereitschaft zum entscheidenden Schritt. Anstatt sich in dieser Phase sich deutlicher abzusetzen, brachten wir so die Freiburger wieder ins Spiel. Ende der ersten Halbzeit drohte das Spiel dann auch zu kippen. Der letzte Angriff gehörte nochmals den Schopfheimer, welcher mit einem Torerfolg kurz vor der Halbzeit vorgetragen wurde.

In der zweiten Halbzeit schwankte das Spiel hin und her. Dabei legte der HSV immer wieder vor, mußte aber meistens den Ausgleichstreffer wieder hinnehmen. Mitte der zweiten Halbzeit konnte dann der HSV sich auch mal mit zwei Treffern absetzen. Da waren noch 7 Minuten auf der Uhr. Der folgende Angriff der Freiburger konnte dann sogar fair unterbunden werden und so war die Gelegenheit da sich mit drei Toren abzusetzen. Viel zu leichtfertig wurde dann der Ball hergeschenkt. Statt mit drei Toren sich abzusetzen kämpften sich die Freiburger wieder heran. Ein schneller Ballverlust sorgte dann sogar für den Ausgleichstreffer. Da waren noch 4 Minuten zu spielen.

Merklich verunsichert fehlte uns in dieser Phase schlicht das Quäntchen Glück. Zwei weitere schnelle Tore für Freiburg schien die Entscheidung zu sein. Doch alle rissen sich jetzt nochmal zusammen und feuerten sich gegenseitig an. Mit einem Tempogegenstoß konnte nochmal verkürzt werden und so waren dann die Gegner stark verunsichert. Einen weiteren Abschluß der gegnerischen Mannschaft konnte über einen fast zwei Minuten langen Angriff unterbunden werden. Eine Minute vor Ende war der Ball in unseren Reihen und während der Auszeit fokusierten wir uns nochmal. Trotz der großen Hektik wurde der Angriff mit viel Ruhe vorgetragen. Ein perfekter Wurf aus der zweiten Reihe brachte den Erfolg.

Unentschieden; 30 Sekunden vor Ende. Jedoch hatten auch die Freiburger noch Ihre Auszeit. Leider schafften wir es nach Wiederanpfiff nicht, das Spiel sofort wieder zu unterbinden. Zähringen verlagerte das Spiel gut auf eine Seite, so dass Sekunden vor Ende der Halbrechte mit raumgreifenden Schritten auf die linke Seite durchkam. Unser Abwehrspieler schaffte es nur um Haaresbreite an ihn ranzukommen. Den Wurf konnte zwar unser Torhüter abwehren, jedoch entschied der Schiedsrichter folgericht auf Siebenmeter, an dem unser Torhüter noch mit einer Hand dran war. So hatte der HSV in einem spannenden Spiel wieder das Nachsehen. Trotzdem…

Jungs, ihr spielt eine klasse Saison und ihr habt Euch in den letzten Monaten sehr gut weiterentwickelt!


Es spielten: Tim, Jason, Marlon, Jonathan, Mika, Bastian, Sören, Artur, Oskar, Matthias

Spielbericht vom 17.11 & 24.11 & 02.12 - D2

HSV Schopfheim 2 vs SG Lörrach Brombach 2  15:28   (09:13)
SG Lörrach Brombach 2 vs HSV Schopfheim 2   24:14   (12:07)

Zwei Speile, gleicher Gegner und eine gut sichtbare Leistungssteigerung

Binnen einer Woche hatten wir beide Spiele auf dem Plan. Das erste Spiel fand bei uns im Schopfheim statt. Als Favorit galt der SG Lörrach Brombach. Anfänglich waren beide Teams
zurückhaltend, was dazu führte das der Ball durch ungenaue Spielzüge auf beiden Seiten verloren ging. Doch dann fing sich der Gast als erstes und konnte vor der Pause einen leichten Vorsprung ausbauen.

Die zweite Halbzeit fing für uns sehr unruhig und chaotisch an. Wir hatten in der Abwehr große Probleme die Spielzüge und Angriffe der Spieler/innen der Lörrach zu unterbinden. Auch im Angriff waren wir unkonzentriert und verloren leichtfertig Bälle und ließen uns zeitweise bis zur
Mittelline zurück drängen. Die aggressive Defensivarbeit von SG Lörrach Brombach hat uns extrem zu schaffen gegeben. Trotz der großen Probleme konnten wir zu Ende der zweiten Halbzeit, noch paar gute Bälle rausholen und paar Tore warfen. Der deutliche Sieg für SG Lörrach Brombach war verdient.

Am Wochenende drauf waren wir zu Gast in Lörrach. Nach dem Hinspiel welches wir deutlich mit 15:28 verloren haben, waren wir die klaren Außenseiter. Trotz des Gedankens an das Hinspiel, konnte wir mit einem motivierten Team und guter Trainingseinheiten unter der Woche, das Spiel dominant beginnen. Die ersten 11 Minuten gehörtem den HSV Schopfheim. Gutes und aggressives Spiel und gepaart mit der Unkonzentriertheit der Gastgeber, hat uns zeitweise sogar eine leichte Führung gebracht. Doch dann hat sich der Gastgeber gefangen, und konnte sogar vor der Pause noch einen guten Vorsprung rauspielen.

Die zweite Hälfte fing leider genau so chaotisch und unkonzentriert an wie im Hinspiel. Doch dann ca. 8 Minuten vor dem Ende des Spiels, haben wir uns wieder gefangen. Wir konnten sogar die letzten 4 Minuten dominieren. Leider hat dies für das Endergebnis nicht mehr den großen Ausschlag gebracht. Trotz der Niederlage konnten wir in beiden Halbzeiten zwei gute Phasen erleben, bei denen unsere Spiele trotz des starken Gastgebers eine sehr gute Leistung gezeigt haben.

Hervorzuheben muss ich klar die letzten 8 Minuten des Spiels, in denen wir hervorragend in der Abwehr standen und Konter schnell und präzise verwertet haben. Trotz der Niederlage konnte man eine gute Steigerung der Spieler im Vergleich zum Hinspiel erkennen.

Am nächsten Wochenende sind wir zu Besuch beim TV Zell.

TV Zell vs HSV Schopfheim 2 05:11   (02:05)

Ein Spiel, zwei Halbzeiten und viel probiert!

Heute waren wir zu Gast beim TV Zell. Als Tabellenzweiter sind wir als klarer Favorit ins Spiel gegangen. Unser Ziel an diesem Spieltag war es, unsere Spieler auf Positionen spielen zu lassen, auf den diese noch nie gespielt haben.

Trotz der besseren Performanz des HSV Schopfheim, konnte man eine deutliche Verbesserung des Gastgebers feststellen. Dies hat uns über beide Halbzeiten oft den Ball gekostet. Durch Unaufmerksamkeit und die ungewohnten Positionen einiger unserer Spieler sind viele leichte Bälle verloren gegangen. Man konnte die Unsicherheit auf einigen Positionen buchstäblich spüren.

Trotz der ungewohnten Situation konnten sich fast alle Spieler schon nach kurzer Eingewöhnungsphase auf den neuen Positionen einspielen. Dieses Spiel hat uns wieder deutlich gezeigt, dass wir gute Spieler haben die wir auf viele unterschiedlichen Positionen ohne Bedenken einsetzen können. Die kommenden Wochen werden unser Team noch mehr prägen, sodass wir guten Mutes im neuen Jahr weiter motiviert und konzentriert die kommenden Spiele
bewältigen können.

Am 02.02.2019 geht es weiter mit dem nächsten Spiel gegen DJK Bad Säckingen bei uns zu Hause.