Spielbericht vom 22.10.2017

Auswärtsspiel unserer C-Mädchen am 22.10. in Bötzingen

 

In gespannter Erwartungshaltung ging es am Sonntagmorgen Richtung Bötzingen.

Wir kamen sehr zeitig dort an und konnten dadurch auf dem Schulhof ein paar Fangspiele spielen um die Fahrt und die spürbare Nervosität abzuschütteln.

Was leider nur teilweise gelang, die erste Halbzeit hatte die Mannschaft zu viel Respekt vor dem Gegner und Mühe ihr eigenes Spiel zu finden. Kurz vor der Halbzeitpause verletzte sich Denise am Knie und es war schnell klar, dass sie nicht mehr spielen würde. In der Kabine war erstmal Aufbauarbeit gefragt.

Aus dem ersten Schock entwickelte sich durch unseren tollen Teamgeist dann die Einstellung, das Spiel jetzt erst Recht für Denise zu gewinnen.

Viel wacher ging es in die zweite Halbzeit. Mit einer tollen kämpferischen Leistung und starkem Siegeswillen konnten wir die 2 Punkte so aus Bötzingen mit nach Hause nehmen.

Großes Lob an alle Mädels, tolle Einstellung, toller Wille! Wir sind ein Team!!!

 

 

Spielbericht vom 11.10.2015

SG Brombach –Weil : HSV Schopfheim 2   12:17 (6:12)


Bereits um 8 Uhr morgens trafen sich 6 erstaunlich wache Mädels und ihre beiden Trainerinnen, Joana und Celine, in Schopfheim vor der Halle. Zwei weitere Spielerinnen kamen direkt in Lörrach zu der Mannschaft dazu.

Das Ziel für dieses Spiel hieß: Wir wollen gewinnen!


Die gegnerische Mannschaft stellte eine sehr junge Mannschaft, die, wie die andere C-Mädchen-Mannschaft am vergangenen Wochenende bewies, bezwingbar war.


Die Schopfheimer kamen sehr gut in das Spiel hinein und führten nach wenigen Minuten mit 4:1. Viele Einzelaktionen und Laufen ohne Ball brachten im Angriff den erwünschten Effekt. In der Abwehr hatte die Mannschaft einige Probleme, die sehr aktive Mittespielerin der Brombacher unter Kontrolle zu bringen, sowie die Anspiele an den Kreis zu unterbinden. Jedoch rettete uns sehr oft die mal wieder herausragend spielende Hanna im Tor. 

Der deutliche Halbzeitstand war aber auf jeden Fall gerechtfertigt.


Nach der Pause erwischten die Mädchen einen denkbar schlechten Start: Bälle gingen verloren, Pässe gingen an den Gegner, das Tor wurde nicht getroffen, mit der jetzt defensiveren Abwehr der Gegner kam man nicht klar und in der eigenen Abwehr wurde zu viel zugelassen. Der Vorsprung schrumpfte und vor lauter Fehler kam kein gutes Spiel zustande. Als Maja dann das lang ersehnte Tor warf, platzte der Knoten, auch wenn die technischen Fehler das Spiel bis zum Ende verfolgten.

Letztendlich konnte man die Punkte aber sicher mit nach Hause nehmen.


Ein besonderer Dank gilt den D-Mädchen-Spielerinnen Neele und Maja, die uns ausgeholfen haben und zusammen mit Michelle die meisten Tore geworfen haben!


Es spielten: Hanna (Tor), Helena, Leonie, Christin, Mira, Neele, Maja, Michelle