Spielbericht vom 06.12.2015

HSV Schopfheim – TV Gundelfingen 16:19

 

Das Spiel gegen den TV Gundelfingen lief nicht ganz so,  wie wir es uns eigentlich erhofft hatten. Zu Anfang des Spieles konnten wir gut mithalten, haben dann aber mit der Zeit nachgelassen. Die Abwehr war im Großen und Ganzen gut. Aber es hat leider einige Male die Absprache zwischen den Mädels gefehlt. Was letztendlich zu einigen Torerfolgen für die Gegner geführt hat.

Unser größeres Problem war der Angriff.  Das ganze Spiel war viel zu statisch, da die Mädels sich kaum bewegt haben. Es waren immer dieselben die im Angriff agiert haben und somit wusste der Gegner genau auf wen er achten musste. Dadurch konnten wir auch keine Abwechslung in das Spiel bringen, welche für den Sieg nötig gewesen wäre.

 

Wir wissen, dass unsere Mädels das besser können und hoffen im nächsten Spiel auf einen Sieg!

 

Es spielten: Imke (TW), Neele (9), Amelie, Jana, Emma, Emma, Sabrina (7), Michelle, Fabienne

Spielbericht vom 29.11.2015

HSV Schopfheim-  SG Maulburg/ Steinen 17:14


Dieses Wochenende war unser Gegner Maulburg/ Steinen. Das Spiel fand in heimischer Halle statt und wir waren uns alle einig, es musste wieder ein Sieg her!

In der Kabine wurde besprochen, von Anfang an konzentriert und aggressiv in das Spiel zu gehen und das zu zeigen, was wir im Training ständig üben. 

Das Besprochene wurde auf dem Spielfeld sofort umgesetzt. In der Abwehr wurde geredet, die Gegner wurden festgemacht und der Ball wurde rausgefangen. Im Angriff haben unsere Mädels hervorragende eins zu eins Situationen gezeigt und damit einige Tore erzielt.

In der Halbzeitpause musste nochmal klar gemacht werden, jetzt  nicht nach zu lassen. Wir lagen zwar in Führung, der Gegner konnte sich jedoch zwischenzeitlich auf einen Gleichstand vorarbeiten. 

Auch dies ließen sich die Mädels nicht zweimal sagen und kämpften mit hervorragender Leistung weiter. Diese Leistung hat sich am Ende mit einem Sieg bezahlt gemacht. Nun heißt es wieder für die beiden Trainerinnen: „Backe, backe Kuchen!“. 

Spielbericht vom 23.11.2015

HSV-Schopfheim gegen TuS Oberhausen  13:34


An diesem Tag drehte sich von morgens bis abends alles um Handball:

Um 10:30 haben wir mit dem Fotoshooting für die neuen Vereinsfotos gestartet und kamen nach unserem Auswärtsspiel um ca. 18:00Uhr wieder nach Hause. 

Gegen den Tabellenzweiten schienen wir in der ersten Halbzeit kaum Chancen zu haben, mit nur 3 Toren gingen wir nach zwanzig Minuten vom Feld.

Nachdem wir unsere Mädchen ein wenig wachgerüttelt hatten und ihnen immer wieder sagten, dass wir eine Mannschaft sind und nicht aufhören werden zu kämpfen, kam der Wille noch einmal alles zu geben endlich zum Vorschein.

Entschlossener und wilder gingen die Mädchen auf ihre Gegenspielerinnen los und wurden mit jeder Sekunde torgefährlicher.

10 weitere Tore konnten wir uns somit in der zweiten Halbzeit ergattern und fuhren mit einer Partie von 34:13 für den Gegner wieder nach Schopfheim.

Und auch wenn wir nicht immer alle Schiedsrichterentscheidungen nachvollziehen können werden, Mädchen denkt immer daran:

Wir halten zusammen und kämpfen bis zur letzten Sekunde!


Es spielten: Amelie, Emma, Imke, Maja, Maria, Michelle, Neele und Sabrina

Spielbericht vom 15.11.2015

Regio Hummeln vs HSV Schopfheim 27:12


Heute hatten wir eines unserer schwersten Spiele vor uns, wenn nicht sogar das schwerste in dieser Saison. 

Gegen die Regio Hummeln, die momentan Tabellenerste sind, fiel es uns in der ersten Halbzeit ziemlich schwer mitzuhalten.

Einige der Grenzacher Spielerinnen spielen bereits seit den Minis zusammen und stellen demnach eine große Herausforderung für unsere junge Mannschaft dar.

In der zweiten Halbzeit wurden wir aggressiver und kamen mehr aus uns heraus und konnten mit einer Partie von 27:12 für den Gegner vom Platz gehen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere D-Mädchen mit ein wenig mehr Übung noch so einiges reißen werden.

Mädels, bald gibt es wieder Kuchen!


Es spielten: Amelie (3), Emma, Emma, Imke (Tor), Isabel, Jana, Maja (3), Maria, Neele (5), Sabrina (1) 


Spielbericht vom 17.10.2015

Alem. Zähringen- HSV Schopfheim 27:11


Erstes Heimspiel, erster Sieg!

Mit 9 Spielerinnen bestritten wir am Samstag unser erstes Heimspiel. Die Mädels waren motiviert diesmal einen Sieg einzuholen.

Da unsere Gegner mit nur fünf Spielerinnen anreisten, entschieden wir uns ebenfalls das Spiel nur mit fünf Spielerinnen zu bestreiten.

Beiden Trainerinnen war es nämlich wichtig, dass die Mädels Spaß am Spiel haben.

Anfangs waren die Gegner uns noch dicht auf den Fersen, doch mit der Zeit konnten wir uns absetzen. So stand es in der Halbzeit 16:7. 


In der Halbzeitpause wurden zwei Ziele gesetzt: 

1. Ziel: Jeder muss mindestens einmal aufs Tor werfen

2. Ziel: die 30er Marke soll geknackt werden!

Wenn sie das schaffen, müssen die beide Trainerinnen Sarah und Melanie jeweils einen Kuchen backen.


Zwar wurden die 30 Tore am Ende nicht erreicht, aber trotzdem waren wir mit der Leistung unserer  Mädels sehr zufrieden. Somit dürfen sie sich nun im nächsten Training auf Kuchen freuen


Es spielten: Jana, Emma, Emma, Maria, Maria, Sabrina, Maja, Amelie, Imke 

Spielbericht vom 27.09.2015

Regio Hummeln – HSV Schopfheim 28:10


Das Ziel, das wir heute haben ist Folgendes: Jede Einzelne von euch wirft mindestens einmal aufs Tor!

Mit einer komplett neu zusammengewürfelten Truppe, bestehend aus 8 Spielerinnen, haben wir uns auf unser erstes gemeinsames Spiel in Grenzach gegen die Regio Hummeln gemacht.

Obwohl wir in den ersten paar Minuten sogar kurz geführt hatten, hat sich jedoch bald herausgestellt, dass unser Gegner uns überlegen war. 

Das Spiel endete mit einer Partie von 28:10 für den Gegner.

Wir müssen dabei aber sagen, dass wir wirklich sehr stolz sind auf unsere Mädchen, denn wir haben keine eingespielte Torfrau und zudem zwei Spielerinnen, die erst vor Kurzem zu uns gestoßen sind. 

Sowohl die erfahrenen Mädchen als auch die Frischlinge zeigten was sie in den letzten Wochen gelernt hatten und begeisterten teils im Angriff mit einigen schönen Torwürfen und teils in der Abwehr mit Biss und Körperkontakt.

Daher freuen wir uns auf die nächsten Spiele und sind uns sicher, dass wir mit ein wenig mehr Übung schon bald unseren ersten Sieg feiern können.


Es spielten: Jana, Maria, Maria, Imke, Sabrina, Maja, Neele, Amelie