Handball Grundschulaktionstag

An den Schopfheimer Grundschulen

 

HSV Schopfheim unterstützt die Landesweite Aktion

Unter dem Motto „Lauf dich frei, ich spiel dich an“ fand am 05. Dezember der achte Grundschulaktionstag in Baden-Württemberg statt. Mehr als 30.000 Mädchen und Jungen aus knapp 600 Schulen waren dabei. Der HSV Schopfheim unterstützte diese tolle Aktion mit Trainern, Spielerinnen und Spieler an den Schopfheimer Grundschulen. An der Grundschule Wiechs, der Dr-Max-Metzger-Grundschule Schopfheim, der Grundschule Fahrnau und der Grundschule Hausen konnten die Kinder das AOK-Spielabzeichen ablegen.

In den früheren Jahren fand der Aktionstag im Oktober statt. In diesem Jahr ist die Handball-WM der Frauen vom 01.-17.12. Anlass, um den Aktionstag im Dezember über die Bühne gehen zu lassen. Beim Grundschulaktionstag werden die Kinder in spielerischer Form an den Handballsport herangeführt. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit viele Dinge an einzelnen Spielstationen auszuprobieren und Ihre Fähigkeiten insbesondere im koordinativen Bereich zu zeigen. Abschließend versuchten sich alle Kinder gemeinsam bei der Spielform Aufsetzer-Handball oder auch auf dem Kleinfeld. Alle Teilnehmer erreichten das Spielabzeichen und erhielten eine Urkunde, ein Regelheft und ein kleines Geschenk.

Großes Dankeschön geht an die teilnehmenden Grundschulen!

03.11.2017

Die B-Jugend mit neuen WarmUp-Shirts

Am Sonntag ab 15:10 Uhr geht es für die B-Jugend im nächsten Heimspiel um zwei weitere Punkte. Mit der HSG Freiburg wird ein spielstarker Gegner erwartet, auf die unsere Jungs aber bestens vorbereitet sein werden. Mit den neuen WarmUp-Shirts geht die "B-Wertung" gleichmal an den HSV. Gesponsert wurden diese von #sport_lehr aus Todtnau. Die Jungs wollen sich mit einem sehenswerten Spiel bedanken und sportliche Grüße gehen nach Todtnau. Vielen Dank Dirk!

 

Zu 100% motiviert freuen sich die Jungs wieder auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

11.10.2017

Sichtungstunier 2017

*** S I C H T U N G S T UR N I E R E   2017 ***

Am Anfang jeder Saison stehen traditionell die Sichtungsturniere der D- und C- Jugenden (m+w). Die Mannschaften des HSV Schopfheim haben dieses Jahr sehr erfolgreich daran teilgenommen.

 

Der größte Erfolg war dabei die Breite der jeweiligen Kader, was am Oberrhein in dieser Form nur noch selten zu finden ist. Insbesondere freut sich der HSV, dass die neu formierte männliche D-Jugend wieder ins Geschehen eingreifen kann.

In allen Turnieren wurden tolle Leistungen abgerufen und viele Spiele konnten gewonnen werden. Dies ist in Summe eine tolle Weiterentwicklung dieser Jahrgänge!

Es war dann auch keine Überraschung, dass einige Spielerinnen und Spieler eine Einladung zum Auswahltraining erhalten haben. Gesichtet wurden dieses Jahr:

 

D-Jugend w:  Alina, Alisha, Hannah, Maria, Celine, Lotta

D-Jugend m.: Vincent, Dan, Kevin, Sören

C-Jugend w.: Emma, Lena, Neele, Maja, Emma, Imke, Sabrina, Jana, Amelie, Denise.

 

Alle die an diesem Tag vielleicht nicht ihren besten Tag erwischt haben. Keine Sorge, die nächsten Chancen kommen an den Spieltagen…

02.10.2017

Trikottag

Trikottag der Handballverbände in Baden-Württemberg

HSV Schopfheim war mit dabei….

Am 27.09. fand wieder der Trikottag der Handballverbände statt.

Der HSV Schopfheim folgte natürlich diesem Aufruf. Viele Jugendspielerinnen und –spieler zogen am Mittwoch Morgen ihr Handballtrikot an und gingen in die Schule.

Mit Flyern ausgestattet wurde so Werbung für unseren tollen Sport gemacht.

Die Trikots waren an den Grundschulen Fahrnau, Schopfheim, Wiechs und Langenau,

sowie am Gymnasium Schopfheim, Friedrich-Ebertschule Schopfheim und Realschule Zell zu sehen.

Alle Trainer freuen sich schon auf die neuen Gesichter in der Friedrich-Eberthalle.

Spielerinnen und Spieler des HSV Schopfheim vor der Grundschule Fahrnau
Spielerinnen und Spieler des HSV Schopfheim vor der Grundschule Fahrnau

27.09.2017

Saisonauftakt der Schopfheimer Herren sowie der Weiblichen B-Jugend

Das Wochenende naht und mit ihm der Saisonauftakt unserer Herren. Nach vier Monaten intensivem Training, unter der Leitung von Florian Förster, konnten sich die Spieler individuell stärken und auf die nun endlich startende Saison vorbereiten. Florian selbst wird die Geschehnisse jedoch nur aus der Ferne betrachten können, weshalb Andreas Pohl zusammen mit Torsten Michel die Mannschaft anleiten wird. Zu Saisonbeginn erreicht die Motivation der Spieler direkt einen Höhepunkt da man auf die neu formierte HSG Dreiland II trifft. Die Landesliga-Reserve ist jedoch nicht unbekannt, sodass sich das junge Team gut auf die Begegnung vorbereiten konnte.

 

Die Mannschaft freut sich auf ein tollen Start in die Saison mit großer Unterstützung in der eigenen Halle. Gemeinsam können wir den Gegnern zeigen, dass wir nicht nur auf dem Feld sondern auch auf der Tribüne alles geben und dem Derby eine besondere Stimmung zu verleihen.

 

Gleichzeitig zu den Herren, starten auch unsere B-Mädchen in ein das Abenteuer Südbadenliga. Unter dem Trainer Trio Agnes Kriser, Alexander Kwenzer und Denise Hermann wird das Team um 15:00 Uhr auf die JSG ZEGO treffen.

 

Im Anschluss gilt es für die B-Jungs erneut ihr Können zu beweisen. Letztes Wochenende konnte in einem tollen Spiel die Mannschaft ihre ersten zwei Punkte zuhause einfahren. Wir sind gespannt wie das Trainerpaar Jochen Schmidt und Felix Wendland die Mannschaft erneut auf ein spannendes SBL-Spiel vorbereitet hat.

 

Lasst euch diesen Spieltag nicht entgehen um zusammen zu jubeln und zu spielen. Damit wir gemeinsam, Fans und Mannschaft, zeigen können:

 

 

„WIR SIND EIN TEAM“ 

10.04.2017

Gegen den allgemeinen Trend…

HSV Schopfheim freut sich über großen Zulauf in der Jugend, v.a. in den jüngeren Jahrgängen

 

Der HSV Schopfheim schafft es seine Jugendabteilung auszubauen, während viele andere Vereine Probleme haben den Betrieb aufrecht zu erhalten. Ein ganz anderes Bild beim HSV Schopfheim. Als der HSV sich als eigenständiger Verein positioniert hatte wurde die Jugendarbeit neu in den Fokus gerückt.

 

Ein wichtiger Punkt ist das Jugendkonzept, welches sich über die Jahre entwickelt hatte und mittlerweile auch formuliert werden konnte. Ein Ziel ist, dass jede Mannschaft mind. einen wirklich erfahrenen Trainer hat. Darüber hinaus erwerben immer mehr Trainer eine Trainerlizenz, was eine weitere Qualitätssteigerung im Training bringt. Nicht minder wichtig sind die unterstützenden Betreuer. Häufig sind es ältere Jugendspieler aber auch Eltern, sie engagieren sich verstärkt in der Jugendarbeit, bekommen erste Einblicke in die Trainertätigkeit.

 

Um den Kindern den Zugang zum HSV zu erleichtern stellt sich der HSV mit unterschiedlichen Aktionen breit auf. Seit Jahren beteiligt sich der HSV am Handballaktionstag, der in den regionalen Grundschulen durchgeführt wird. Der Trikottag und Flyer sorgen für weiter Aufmerksamkeit. Jederzeit können interessierte Kinder und Jugendliche unangemeldet zu einem Probetraining in die Halle kommen. Darüber hinaus organisiert der HSV ein Handballturnier für die Schulen. Hier kann jeder mit seinen handballerfahrenen Klassenkameraden Handball erstmal selbst ausprobieren. Und zu guter Letzt hilft natürlich die „Mundpropaganda“. Das gute Training spricht sich rum.

 

Selbst für die allerkleinsten hat der Handballsport mittlerweile etwas zu bieten. Einzigartig sind die Spielfeste für die Minis. Regelmäßig treffen sich unterschiedliche Vereine, damit sie sich auf dem Kleinfeld im Handballspiel versuchen können. Zusätzlich gibt es Spielstationen, wie z.B. Büchsenwerfen, Kissenschlacht, Eierlauf, und vieles mehr. In der E-Jugend geht es dann auf das normale Spielfeld. Durch zusätzliche Spielregeln wird hier das Zusammenspiel gefördert. Spaß und Spiel stehen hier natürlich noch an erster Stelle. Erst ab der D-Jugend geht es auf Punktejagd.

 

Vereins- oder Mannschaftsinterne Aktionen begleiten den Rundenbetrieb. Dies kann mal ein Ausflug sein oder Events, wie z.B. eine Jahresfeier mit Outdoor-Spielen im Sommer, Weihnachtsfeiern oder ein Völkerballturnier für die ganze Familie.

 

Durch viele ehrenamtliche Stunden konnte der HSV Schopfheim so die Anzahl in diesen Jugendbereichen kontinuierlich ausbauen. Heute sind bei den derzeitigen Minis bis zu 40 Kinder gemeldet, wodurch aktuell die Frage nach einer Trennung in eine F-Jugend, also U9 und in noch jüngere Minis U7 im Raum steht. In der E-Jugend kann der HSV mit rd. 30 Kinder mittlerweile als einer von wenigen Vereinen mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Das gleiche gilt für den D-Jugendbereich.

 

Aufgrund dieser Zahlen kommt der Trainingsbetrieb in der Friedrich-Eberthalle mittlerweile an seine Kapazitätsgrenzen. In der gesamten Halle können sich schon mal 60-70 Kinder tummeln. Zusätzliche Hallenzeiten stehen derzeit nicht zur Verfügung. Die Möglichkeit die Halle an der Mittellinie zu trennen fehlt und auf einem Hallendrittel ist ein Handballtraining kaum möglich. Alles keine Gründe, um einen Aufnahmestopp auszusprechen. Der HSV freut sich auf jedes weitere Kind und wird versuchen das Engagement auf gleichem Niveau zu etablieren. Gespräche mit der Stadt Schopfheim um hier doch Lösungsmöglichkeiten zu finden sind bereits geplant. Hier hofft der Verein auf Unterstützung um die ehrenamtliche Arbeit sinnvoll weiter ausführen zu können.

 

In den älteren Jahrgängen trägt diese kontinuierliche Aufbauarbeit bereits erste Früchte. Der Jahrgang 2001 (aktuell B-Jugend) hat bereits zweimal überaus erfolgreich in der Südbadenliga teilgenommen. Nach der Meisterschaft 2015 auf Bezirksebene, folgte der zweite Platz in der Südbadenliga und die Teilnahme am FinalFour. Als vorwiegend jüngerer Jahrgang wird dieses Jahr auf einem hervorragenden vierten Platz die Saison abgeschlossen. Für das kommende Jahr möchte sich die Mannschaft wieder für die Südbadenliga qualifizieren. Der Mannschaft werden Chancen eingeräumt, ein gewaltiges Wort um die Meisterschaft mitzusprechen. Die weibliche C-Jugend hat jüngst die Meisterschaft auf Bezirksebene erreicht und die weibliche B-Jugend wird ebenfalls versuchen, sich für die Südbadenliga zu qualifizieren.

 

Weitere Informationen zum Trainingsbetrieb, zu den Trainern und den Trainingszeiten finden Interessierte auf der Homepage unter www.hsvschopfheim.de

27.03.2017

HSV - Outfit – Kleiderbörse

Verkauft Sie doch an andere Spieler und Spielerinnen des HSV Schopfheim. Ziel ist es, Verkäufer und Käufer unkompliziert zusammen zu bringen.

 

Folgende Artikel sind im Umlauf:

 

 

Wenn Ihr einen oder mehrere Artikel verkaufen möchtet, schreibt eine E-Mail an folgende Adresse: 

 

HSV-Kleiderboerse@web.de 

 

Dabei müssen folgende Angaben enthalten sein: 

- Name und Mannschaft 

- Artikel-Bezeichnung 

- Größe 

- Preis 

 

Ihr habt noch kein Outfit und möchtet kein Neues bestellen? Schreibt ebenfalls eine E-Mail unter der Angabe welchen Artikel in welcher Größe haben möchtet. Zusätzlich solltet Ihr vermerken, wie lange wir Euch in der Warteliste führen sollen. 

 

Im Idealfall möchte jemand den gewünschten Artikel gerade verkaufen. Dann erhalten beide (Verkäufer und Käufer) eine E-Mail mit den Kontaktdaten. Jetzt bleibt es dann Euch berlassen, den Verkauf an einem Spieltag oder einem Trainingstag zu vereinbaren. War der Verkauf erfolgreich, sollte eine Bestätigung durch den Verkäufer an die o.g. E-Mail-Adresse erfolgen. 

 

Die Organisation dieser virtuellen Pinnwand hält Daniela Klatt. Bitte denkt daran, dass hier keine Auskünfte über den Artikelzustand gegeben werden kann. Dies klärt ihr alles direkt. Es werden auch keine Artikellisten verteilt, was gerade so verfügbar ist. Auch irgendwelche Aussagen zu einem möglichen Verkaufspreis können nicht gegeben werden.

 

Die PDF zum Downloaden findet Ihr hier

Klick -> Downloads - HSV - Outfit - Kleiderbörse

27.03.2017

HSV Schopfheim verpflichtet Florian Förster

Dem HSV Schopfheim ist für die erste Herrenmannschaft bereits vor Ablauf der laufenden Saison ein großer Coup gelungen. Nach guten Gesprächen konnte der HSV Schopfheim gemeinsam mit Ihrem neu verpflichteten Trainer Florian Förster Einigkeit über eine gemeinsame Zusammenarbeit erzielen.

 

Der Trainer der Herren des HSV Schopfheim, Gundolf Trefzer, bat während der Saison aus privaten Gründen um seine Freistellung. Verein, Mannschaft und Trainer trennten sich im Guten, was jedoch die Trainersuche ad hoc nicht gerade vereinfachte. 

 

Vorstand Andreas Pohl und Aktivleiter Marvin Marqua konnten jedoch schon nach wenigen Wochen mit Florian Förster einen jungen und topmotivierten Trainer für die Schopfheimer erste Herrenmannschaft präsentieren. Dieser löste unmittelbar den Interimstrainer Felix Hodapp ab und nahm seine Arbeit im HSV Schopfheim mit sofortiger Wirkung auf. 

 

Der 21 jährige Florian Förster stammt gebürtig aus Weil am Rhein, wo er auch den Großteil seiner Handballkariere bisher verbracht hat. Beim ESV Weil  erlernte Förster das Handballspielen und spielte nebst vielen Jugendmannschaften in Weil auch eine Saison bei der SG Köndringen-Teningen in der Jugendbundesliga. 

 

Gleichzeitig zu seiner Spielerkarriere konnte sich der junge Förster auch als erfolgreicher Jugendtrainer einen Namen machen. Mit der B-Jugend des ESV Weil am Rhein konnte er sogar die Qualifikation zur Baden-Württemberg Oberligaerreichen. Auch im Bezirk Oberrhein konnte sich Förster als Stützpunktrainer der Auswahl bereits erfolgreich präsentieren. In seiner Laufbahn konnte er bereits die C- und die B-Trainerlizenz erfolgreich absolvieren. 

 

Das Engagement beim HSV Schopfheim ist also eine folgerichtige Weiterentwicklung auf dem Weg des noch jungen Trainers. Er erhält in Schopfheim die Möglichkeit, langfristig eine Herrenmannschaft weiterzuentwickeln und in den Jahren des Umbruchs junge Spieler an den Aktivbereich heranzuführen. Dies sei auch, nebst der sehr guten Gesprächen mit der Aktivleitung und der Vorstandschaft, der entscheidende Grund für die Zusage an den HSV Schopfheim gewesen. 

 

Vorstand Andreas Pohl zeigte sich sehr glücklich mit der Verpflichtung Försters und sieht in dessen jungem Alter vor allem eine Chance: „Florian ist sehr zielstrebig und konzentriert. Sein Konzept aber hauptsächlich seine Persönlichkeit hat uns überzeugt. Wir sehen hier die Möglichkeit für Ihn, sich auch im Aktivbereich einen Namen zu machen und gleichzeitig für unsere Herrenmannschaft eine gute Möglichkeit der Weiterentwicklung. Wir sind überzeugt, dass sich die junge Mannschaft auch gerade von einem jungen Trainer gut verstanden fühlen wird und so ihr Potential optimal ausschöpfen wird. 

 

Florian Förster
Florian Förster

22.03.2017

Vorbericht zum Handballturnier der Schulen am 01.04.2017 in Schopfheim

Im vergangenen Jahr organisierte der HSV Schopfheim zum ersten Mal ein Handballturnier für die regionalen Schulen. Aufgrund des großen Zuspruchs und den positiven Erfahrungen wird dieses Turnier auch in 2017 ausgerichtet.

 

Der HSV ermöglicht allen interessierten dritten bis sechsten Klassen den Sport selbst zu erleben. Im Schulsport ist oft wenig Zeit dafür. Die Hürde zu einem Training zu gehen ist vielleicht auch hoch. Aus diesem Grund wurde dieses Turnier für den Samstag, 01.04. in der Friedrich-Eberthalle in Schopfheim organisiert. Gemeinsam mit den vielleicht vorhandenen Handballerfahrenen Klassenkameraden heißt es dann auf Torejagd zu gehen und Handball auszuprobieren. Die Atmosphäre eines  Turniers soll als zusätzliches motivierendes Element wirken. Zur Unterstützung als Coach werden den Mannschaften Jugendspieler des HSV zur Seite stehen. Um die Chancengleichheit aufgrund des Altersunterschiedes herzustellen, wird das Turnier mit der einen oder anderen Überraschung zum Vorjahr verändert. Die Teilnehmer dürfen heute schon gespannt sein. 

 

Am Ende wird es auch einen Sieger geben, jedoch steht dies an diesem Tag nicht an erster Stelle. Vielmehr soll der Spaß an dieser Sportart transportiert werden und Kontaktmöglichkeiten zum Verein geschaffen werden. Einige beim HSV engagierte Eltern werden vor Ort sein. So wird es auch sicherlich zu vielen interessanten Gesprächen auf der Tribüne und am Rande des Geschehens kommen.

 

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt

 

Der HSV Schopfheim freut sich auf dieses Ereignis!

 

02.03.2017

Tim Schmidt im SHV-Kader bei der DHB-Sichtung

Vom 02.03. - 05.03. findet in Heidelberg die DHB-Sichtungsmaßnahme der männlichen Jugend (Jg. 2001 und jünger) statt. Insgesamt 10 Verbände können sich  dem Trainerstab des Jugend-Bundestrainers präsentieren. Für den Südbadischen Handballverband (SHV) mit dabei ist Tim Schmidt vom HSV Schopfheim.

 

Der HSV ist stolz auf Dich! Wir alle wünschen Dir insbesondere viel Spaß in Heidelberg.