24.10.2016

Grundschulaktionstag 2016

 

Bereits seit mehreren Jahren führt der Handballsportverein Schopfheim den jährlichen

Grundschulaktionstag an den Grundschulen in Schopfheim durch. Auch in diesem Jahr war der HSV an vier Schopfheimer Grundschulen vertreten um die zentral über den Südbadischen Handballverband gesteuerte Aktion zu begleiten und durchzuführen.

 

Der Grundschulaktionstag fand in den Grundschulen Hausen, Fahrnau und Wiechs sowie in der Max-Metzger-Schule in Schopfheim statt. Die Begeisterung war groß, sodass insgesamt 160 Kinder daran teilnahmen.

 

Ziel der Kampagne ist es, Kinder für den Handballsport zu begeistern. Der Aktionstag wird in

Kooperation mit den Grundschulen für die jeweiligen Zweitklässler angeboten.

Der HSV Schopfheim begleitet solche Aktionen immer wieder gerne, um Werbung für den

Vereinssport in den Schulen voranzutreiben und um neue Talente zu gewinnen. Jedoch bringt eine solche Aktion auch eine Menge Arbeit mit sich. Nicht nur das freiwillige Engagement vor Ort, auch die notwendige Vorbereitung bedeuten einen enormen Aufwand. Deshalb sind wir froh, dass wir unter den Trainerinnen und Trainern des HSV sowie unter den Vereinsangehörigen ehrenamtliche Helfer haben, die sich für diesen Tag zur Verfügung stellen.

 

Die Grundschule Fahrnau wurde von Thomas Ohlsen und 4 Jugendspielern betreut. Annalena Lais unterstützte mit 2 Jugendspielern in Hausen. Die Max-Metzger-Grundschule Schopfheim wurde von Calvin Sigl mit Hilfe von ebenfalls 4 Jugendspielern betreut und die Grundschule Wiechs von Mary Hodapp.

 

Spielerisch werden den Kindern die grundlegenden Handballfertigkeiten, wie Fangen, Passen und Werfen beigebracht. Hierfür wurden verschiedenen Stationen aufgebaut an denen die Fertigkeiten trainiert werden konnten. Am Ende des Tages hatten die Kinder dann die Möglichkeit das Erlernte beim „Aufsetzer-Handball“ umzusetzen. Alle Kinder hatten großen Spaß und haben sich sehr über den Erhalt der Urkunden gefreut, die es als Belohnung fürs Mitmachen gab. Bereits in den vergangenen Jahren stellte es sich als großen Erfolg heraus, Jugendspielerinnen und Spieler an diesem Tag zu involvieren, da diese den Kindern auch den praktischen Einblick in den Handballsport bieten können und von ihren persönlichen Erfahrungen berichten können.

 

Der Grundschulaktionstag war auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Werbung für die

Jugendarbeit im HSV Schopfheim und den Handballsport. Jetzt ist es an den Eltern, ihren Kindern auch mal die Möglichkeit zu geben, den Handballsport ausprobieren zu dürfen und ein Schnuppertraining zu besuchen. Im HSV Schopfheim wird seit vielen Jahrzehnten erfolgreiche ehrenamtliche Jugendarbeit betrieben und neue junge Spieler, die Interesse am Handballsport haben, sind herzlich eingeladen das Handballspielen zu testen. Unabhängig vom Alter kann jederzeit gerne ein Training besucht werden.

Über die notwendigen Ansprechpartner sowie Trainingszeiten kann sich jederzeit online unter http://www.hsvschopfheim.de informiert werden. Bei weiteren Fragen steht Ihnen auch gerne die Jugendleitung des HSV per Mail zur Verfügung (jugendleitung@hsvschopfheim.de).

 

Der HSV bedankt sich hiermit nochmals bei den freiwilligen Helfern sowie bei den Grundschulen fürdie gute Kooperation und der Möglichkeit der Durchführung eines solchen Handballtages.

10.10.2016

Regeländerungen zur Saison 2016 / 2017

 

1. Blaue Karte

Bei einem Vergehen das mit „Rot mit Bericht“ zu ahnden ist, wird zusätzlich zur Roten Karte die Blaue Karte angezeigt.

 

2. Siebter Feldspieler

Der Siebte Feldspieler darf für den Torwart ohne zusätzliches Leibchen das Feld betreten. Jeder beliebige Spieler darf gegen den Torwart zurückwechseln. Sollte ein Spieler ohne Leibchen den eigenen Torraum betreten ist dies mit einem 7-Meter zu ahnden. Die alte Regel mit zusätzlichem Leibchen für den Siebten Feldspieler bleibt ebenfalls bestehen.

 

3. Passives Spiel

Nach Anzeigen des Vorwarnzeichens für Passives Spiel durch die Schiedsrichter sind der angreifenden Mannschaft noch maximal 6 Pässe erlaubt. Sollte nach dem 6 Pass noch ein Freiwurf auszuführen sein ist noch ein Pass zum werfenden Spieler gestattet. Bei anhaltendem passivem Verhalten kann auch vor den 6 Pässen dagegen gepfiffen werden. Eine Abwehr durch den Torwart und eine Progression heben weiterhin das Passive Spiel auf.

 

4. Letzte 30 Sekunden

Anstelle der letzten Spielminute gibt es ab sofort nur in den letzten 30 Sekunden des Spiels Sonderregelungen. Ein taktisches Foul wird mit einer roten Karte (ohne Bericht) bestraft und führt zu einem sofortigen 7-Meter für die Mannschaft des gefoulten Spielers. Sollte der gefoulte Spieler trotzdem noch einen Pass auf einen freien Mitspieler durchführen können, wird der Vorteil abgewartet, Bei Torerfolg Tor – bei keinem Torerfolg 7-Meter = Doppelter Vorteil !!

Ein Zweiter Pass zu einem z.B. weiteren frei stehenden Mitspieler wird abgepfiffen und mit 7-Meter fortgesetzt.

 

Die Regeländerung kann hier heruntergeladen werden.

11.09.2016

Schafft der Überraschungsaufsteiger den Klassenerhalt?

HANDBALL-LANDESLIGISTEN IM 12-PUNKTE-CHECK:HSV Schopfheim vor der Herausforderung Handball-Landesliga.

  1. Mit aller Macht gegen den Abstieg stemmen gilt es für die Schopfheimerinnen um Nadine Hermann (links). Foto: Bettina Schaller

 

 

HANDBALL Landesliga. Manchmal kommt das Glück verspätet. Die letzte Saison endete erfreulich für den HSV Schopfheim, Platz vier sprang für das Team von Torsten Michel heraus. Und die Überraschung folgte einen Monat später: Schopfheim stieg in die Landesliga auf. Dort ist nun der Klassenerhalt das Ziel des HSV.

1. Ausgangslage
Seit drei Jahren trainiert Torsten Michel die HSV-Frauen. Nun gelang nach einer starken Saison überraschend der Aufstieg, da die drei erstplatzierten Teams auf ihr Aufstiegsrecht verzichteten. In Schopfheim hingegen wurde nicht lang diskutiert. "Die Chance wollten alle wahrnehmen", berichtet Michel. Entsprechend gut läuft die Vorbereitung, zumindest was die Trainingsbeteiligung angeht. Der HSV bleibt aber vom Verletzungspech verfolgt, beide Torhüterinnen fallen derzeit aus. So musste in der Vorbereitung – wie während der vergangenen Saison – eine Feldspielerin das Tor hüten.

2. Kommen & Gehen
Genau an dieser Stellschraube bei den Saisonplanungen hatten die Verantwortlichen angesetzt – ergo zwei Torhüterinnen verpflichtet. Gina Schönbörner wechselte aus der Schweiz zurück nach Schopfheim. Die Verpflichtung der 17-jährigen Johanna Terlinden wiederum ist ein echter Glücksfall. Die Finnin absolviert ein Austauschschuljahr im Schwarzwald und hat so zum HSV gefunden.

3. Atmosphäre im Verein
Die Vorfreude auf die Herausforderung Landesliga ist groß. "Alle Mädels, aber auch der Verein unternehmen viel, damit die Chance genutzt wird", erklärt Michel. Mit den langen Auswärtsfahrten steigt der Aufwand.


4. Der Trainer
Michel ist mit seinen 35 Jahren ein junger Trainer. Andreas Pohl, erster Vorstand des HSV, lobt seinen Übungsleiter in höchsten Tönen: "Er leistet hervorragende, nachhaltige Arbeit." Michel ist zurückhaltender: "Ich hoffe, dass ich für das Team die besten Lösungen finde."


5. Das Training
Um in der Landesliga zu bestehen, will Michel neue Verteidigungssysteme einführen und das Umschaltspiel noch effektiver gestalten. "So können wir uns im Angriff leichte Tore erarbeiten", hofft Michel. An zwei Abenden pro Woche bittet er sein Team in die Halle.

6. Möglicher Spielerin der Saison
Eine entscheidende Rolle wird Kapitänin Jana Lay spielen, die im Team seit Jahren für Konstanz und Ordnung steht. Zudem ist sie Bindeglied zur Abteilung – als Betreuerin mehrerer Jugendteams.

7. Der Unterbau
Großes Manko beim HSV: Derzeit wird keine weibliche A-Jugend ins Rennen geschickt. Die vielen Talente der B-Jugend sind körperlich für die Landesliga noch nicht gewappnet.


8. Die treue Seele
Der neue erste Vorsitzende Andreas Pohl. Er engagiert sich nicht nur schon seit Jahren im Vorstand, er trainiert auch die zweite Männermannschaft.

9. Der Edelfan 
Bianca Wilhelm ist bei jedem Heimspiel dabei. Seit Jahren hilft sie der Mannschaft bei Organisationsaufgaben aller Art und sorgt nicht zuletzt für gute Stimmung.

10. Unangenehmste Auswärtsfahrt
Alle Fahrten in den nördlichen Schwarzwald drohen für den HSV zur Odyssee zu werden. "Davor bangt mir ein wenig", gesteht Trainer Michel.

11. Kulinarisches Schmankerl
Der Geruch ist HSV-Fans bestens vertraut: In der Halle arbeitet der Toaster bei Heimspielen auf Hochtouren. "Unser Salami-Käse-Toast ist richtig lecker", schwärmt Michel.


12. Aussicht
Klar formuliertes Ziel ist der Klassenerhalt. Mehr wäre angesichts der Ausgangslage auch vermessen. Dennoch ist sich Pohl sicher: "Wir sind gut gerüstet." Die große Frage bleibt, wie schnell der HSV den sportlichen Niveauunterschied aufholen kann.

07.09.2016

HSV Schopfheim startet in die neue Saison

 

Am kommenden Samstagabend um 20.00 Uhr startet der HSV Schopfheim mit dem ersten Heimspiel in die neue Saison. Hierbei trifft die erste Herrenmannschaft des HSV Schopfheim vor heimischen Publikum auf die zweite Mannschaft der HSG Freiburg.

 

Für die erste Herrenmannschaft konnte mit Gundolf Trefzer vor Beginn der Vorbereitung ein sportlich ambitionierter und erfahrener neuer Trainer gewonnen werden. Über diese Verpflichtung ist der Vorstand des HSV Schopfheim sehr glücklich, war er doch von vielen anderen Vereinen heiß umworben und man konnte ihn vom Schopfheimer Konzept überzeugen.  

 

Mit der Vorbereitung zeigt sich Coach Gundolf Trefzer durchaus zufrieden, konnten hier doch wichtige Bausteine für eine gute Saison erarbeitet werden. Aufgrund des großen Umbruchs in der Herrenmannschaft ist das ausgegebene Ziel des Trainers, einen Platz im oberen Drittel der Bezirksklasse, sicherlich ambitioniert aber durchaus realistisch.  

 

Die Damen starten Ihre erste Landesligasaison seit vier Jahren eine Woche später am 17.09.2016 auswärts gegen TB Kenzingen. Die Mannschaft geht mit ihrem erfahrenen und etablierten Trainer Toto Michel das Abendteuer Landesliga hoch motiviert und gleichzeitig realistisch an.  " Das Ziel für die Damenmannschaft ist der Klassenerhalt in der höheren Spielklasse, was ein riesen Erfolg wäre“ so das klar formulierte Ziel des Schopfheimer Trainers. Schwerpunkte der Vorbereitung waren die Abstimmung untereinander zu verbessern, die neuen Spielerinnen zu integrieren und unterschiedliche Spielsysteme auszuprobieren.
Leider gab es auf der Torhüterposition während der gesamten Vorbereitung einen Engpass. Gina Schönbörner, welche im Sommer aus der Schweiz nach Schopfheim gewechselt ist, verletzte sich unglücklich an der Hand und Johanna Terlinden, ebenfalls ein Neuzugang wird voraussichtlich erst nach dem ersten Saisonspiel zur Mannschaft stoßen. Trotz diesen Problemen sehen die Spielerinnen und ihr Trainer der neuen Saison optimistisch entgegen.

Für die kommende Saison erhoffen sich die Mannschaften des HSV einen regen Zulauf an Zuschauern, auch für diese wurde das kulinarische Angebot in der Halle deutlich erweitert und das Angebot abwechslungsreicher gestaltet. Es ist also alles gerichtet für eine erfolgreiche Saison der Handballer aus Schopfheim.

 

Über den Saisonbeginn und die Entwicklung in der Jugend wird separat berichtet. 

06.05.2015

HSV Schopfheim Damen steigen auf in die Landesliga

Am Mittwoch erlebte die Vorstandschaft des HSV Schopfheim ein Wechselbad der Gefühle. Bis zuletzt hatte man gehofft, mit der Herrenmannschaft auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielen zu können. Dann die Ernüchterung durch die Nachricht des Verbands, dass es definitiv drei Absteiger aus der Landesliga Süd geben wird, darunter auch der HSV Schopfheim.

 

Doch der Verband hatte an diesem Tage auch eine tolle Nachricht für die Verantwortlichen des HSV Schopfheim:

 

In den anderen Bezirken hält sich die Aufstiegswilligkeit in Grenzen, so dass die Damen des HSV Schopfheim den Aufstieg in die Landesliga bereits heute sicher haben. Vereinsseitig wurde von einem Relegationsspiel ausgegangen, welches jetzt jedoch nicht zu Stande kommt.

Das letzte Saisonspiel verlor man am Sonntag zwar denkbar knapp mit einem Tor, zeigte aber gegen den nur dreimal besiegten Tabellenführer der HSG Freiburg 3 eine ganz starke Leistung. Schon während der Saison waren die Schopfheimer Damen eines der Überraschungsteams mit dem keiner wirklich oben gerechnet hatte.

Dies zeigte sich schon gleich zu Beginn der Saison, als man nach einer sehr effektiven Vorbereitung sechs Siege in Folge feiern konnte. Nach einem Zwischentief kurz vor Ende der Hinrunde und Anfang der Rückrunde fingen sich die Schopfheimer Mädels wieder und zeigten tolle Spiele und ein super Saisonfinale. Der Aufstieg war das erklärte perspektivische Ziel des Trainerduos Torsten Michel und Felix Hodapp. Dass es jedoch diese Saison schon geklappt hat erfreut die Trainer, Spielerrinnen und die Verantwortlichen des HSV Schopfheim umso mehr.

In der kommenden Runde planen die Schopfheimer mit zwei Damenmannschaften an den Start zu gehen, die Schopfheimer erhoffen sich durch den Aufstieg auch einen weiteren Zulauf.
„Die Saison ist zwar erst grad vorbei gegangen, trotzdem planen wir bereits für die kommende Runde. Der Aufstieg ist zwar etwas überraschend aber keineswegs unverdient. Für die kommende Runde sind wir bereits an weiteren Verstärkungen dran und hoffen, dass wir Ende Sommer den Kader komplett haben“ so ein Ausblick des Schopfheimer Trainer Torsten Michel, der die Damen auch in der Landesliga coachen wird.

„Was für eine super Nachricht zum Ende einer langen und anstrengenden Saison. Die Mädels haben Ihr Bestes gegeben und sind zurecht belohnt worden. Die gemeinsame Arbeit hat sehr viel Spaß gemacht, ich bin überzeugt, dass das Team das Potential für die Landesliga hat“ so das Resümee von Trainer Felix Hodapp. Für Trainer Hodapp war es die letzte Saison, er wird den Damen kommende Runde nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen.

22.03.2015

Final Four der C-Jugend I

Am Samstag fand endlich das Final Four der Südbadenliga statt.
Unsere C-Jugend I konnte sich nach einer hervorragender Saison, mit dem zweiten Platz, für das Final Four qualifizieren.

Der erste Gegner im Halbfinale war die SG Meißenheim/Nonnenweier. Trotz super Stimmung in der Halle und hartem Kampf, fehlte unseren Jungs am Ende das gewisse Quäntchen Glück und man musste sich 21:24 geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 3 musste der HSV Schopfheim gegen den TuS Helmlingen antreten. Auch dieses Spiel ging leider mit 31:25 verloren und am Ende mussten unsere Jungs einen 4. Platz hinnehmen.

Der HSV Schopfheim gratuliert unseren Jungs nochmal herzlich für das erreichen des Final Fours und einem grandiosen 4. Platz.
Ihr habt eine super Saison gespielt und wir freuen uns schon auf die nächste Saison mit euch!!!

22.03.2015

Gelungene Kooperation zwischen den Schulen und dem HSV Schopfheim

 

Am Sonntag, den 20.03.2016 hat der Handballsportverein Schopfheim das erste Handballturnier für die Schulen veranstaltet. Alle 3., 4, und 5. Klassen waren eingeladen in der Friedrich-Ebert-Sporthalle im Rahmen eines Turniers den Handballsport kennen zu lernen.  Trotz sehr engem Zeitfenster für die Vorbereitungen war das Turnier gut organisiert. Rund 50 Kinder folgten dem Aufruf und waren am Sonntag Morgen in der Sporthalle.

 

Mit viel Elan waren die Mädchen und Jungs sofort dabei. Nach dem gemeinsamen Aufwärmprogramm spielten die Mannschaften von vier Schulen (Theodor-Heuss Gymnasium, Grundschule Wiechs, Dr.-Max-Metzger Grundschule, Grundschule Fahrnau) im Modus „Jeder-gegen Jeden“ das Turnier aus. Schnell zeigte sich, dass alle mit einem großen Ehrgeiz dabei waren. Die anwesenden Lehrer und Lehrerinnen staunten nicht schlecht, wie schnell die Kinder die Grundzüge des Handballsports sich aneignen konnten. Spielfreie Zeiten wurde von den Kindern mit kleinen „Trainingseinheiten“ genutzt. Jede Mannschaft wurde von einem Jugendspieler des HSV betreut, die auch ihre Kenntnisse den Kindern weitergeben konnten.

 

Für die Spannung über das Turnier war ebenfalls gesorgt. Nahezu jedes Spiel konnte nur sehr knapp gewonnen werden. Insgesamt drei Unentschieden zeigen ebenfalls die Ausgeglichenheit des Teilnehmerfeldes. Über den Verlauf des Turniers merkten das auch die Kinder, was einen zusätzlichen Ehrgeiz weckte. Umso erfreulicher war es dann zu sehen, dass die Partien allesamt fair gespielt wurden.

 

Nach 3 ½ Stunden war die Siegerehrung, bei der es für jede Mannschaft einen Pokal gab. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und eine Medaille. Mit strahlenden Gesichtern war das Turnier am frühen Nachmittag beendet. Klarer Sieger war heute der Handballsport. Fazit: Ein tolles Turnier, ein schöner Handball der Mädchen und Jungs und Anlass dies im kommenden Jahr zu wiederholen.

 

Weitere Bilder findet man hier -> KLICK ME

15.03.2016

Handballturnier der Schulen in Schopfheim

 

Nach dem EM-Erfolg der Deutschen Handball-Nationalmannschaft war eine Euphorie überall spürbar. An einigen Aktionen beteiligte sich auch der HSV Schopfheim, um diesen tollen Sport bei allen in den Vordergrund zu bringen. Ein weiterer Baustein dieser Aktionen wird das Handballturnier der Schulen sein.

 

Der HSV ermöglicht allen interessierten dritten bis fünften Klassen den Sport selbst zu erleben. Im Schulsport ist oft wenig Zeit dafür. Die Hürde zu einem Training zu gehen ist vielleicht auch hoch. Aus diesem Grund wurde dieses Turnier am Sonntag, 20.03. in der Friedrich-Eberthalle in Schopfheim organisiert. Gemeinsam mit den vielleicht vorhandenen Handballerfahrenen Klassenkameraden heißt es dann auf Torejagd zu gehen und Handball auszuprobieren. Die Atmosphäre eines  Turniers soll als zusätzliches motivierendes Element wirken. Zur Unterstützung als Coach werden den Mannschaften Jugendspieler des HSV zur Seite stehen.

 

Am Ende wird es auch einen Sieger geben, jedoch steht dies an diesem Tag nicht an erster Stelle. Vielmehr soll der Spaß an dieser Sportart transportiert werden und Kontaktmöglichkeiten zum Verein geschaffen werden. Einige beim HSV engagierte Eltern werden vor Ort sein. So wird es auch sicherlich zu vielen interessanten Gesprächen auf der Tribüne und am Rande des Geschehens kommen.

 

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. 

 

Der HSV Schopfheim freut sich auf dieses Ereignis!

 

07.02.2016

Minispielfest RegioHummel

Auch unsere Minis waren am Wochenende wieder aktiv. Am Samstag Morgen durfte unser jüngster Nachwuchs in Grenzach-Wyhlen rennen, passen und Tore werfen. Aber insbesondere hatten 13 Minis riesigen Spaß!

02.02.2016

VR-Talentiade

Am 24.01.2016 fand die VR-Talentiade für die E-Jugend in Steinen statt. Der HSV war mit 11 Kindern dabei und stellte die zahlenmäßig stärkste Mannschaft. Der Spaß stand für alle im Vordergrund. Für die nächste Runde in Heitersheim qualifizierten sich vom HSV:
 
  - Hannah Bergauer
  - Alina Zeiser
  - Jonathan Sigl.
 

 

Herzlichen Glückwunsch und wir wünschen Euch heute schon in Heitersheim viel Erfolg!

Grundschulaktionstag 2015 unter Mitwirkung des HSV Schopfheim

Bereits seit mehreren Jahren führt der Handballsportverein Schopfheim den alljährlichen Grundschulaktionstag an den Grundschulen in Schopfheim durch. So konnte der HSV auch dieses Jahr an zwei Schopfheimer Grundschulen vertreten sein und die zentral über den Südbadischen Handballverband gesteuerte Aktion begleiten und durchführen.

Ziel der Kampagne ist es, Kinder für den Handballsport zu begeistern. Der Aktionstag wird in Kooperation mit den Grundschulen für die jeweiligen Zweitklässler durchgeführt. Der Grundschulaktionstag fand in der Grundschule Fahrnau und in der Max-Metzger-Schule Schopfheim anstatt. Insgesamt nahmen 105 Kinder an der Veranstaltung teil. 

Natürlich begleitet der HSV Schopfheim solche Aktionen gerne, ist es doch eine gute Werbung für den Vereinssport Handball direkt an den Schulen. Jedoch bedeuten solche Aktionen auch immer eine Menge Vorbereitung und vor allem das freiwillige Engagement der Übungsleiter vor Ort. Dies sind entweder Trainerinnen und Trainer des HSV oder vereinsangehörige Helfer. 


Die Grundschule Fahrnau wurde von Thomas Ohlsen und 4 Jugendspielerinnen betreut. Die Max-Metzger-Grundschule Schopfheim von Andreas Klatt mit Hilfe von ebenfalls 4 Jugendspielern, und die Grundschule Wiechs von Mary Hodapp.


Die Schüler in Wiechs waren überrascht als sie beim Betreten der Halle überall Bälle liegen sahen. Damit wärmten sie sich auf und probierten die grundlegenden Handballfertigkeiten: Fangen, Passen und Werfen. Dann gab es einen Übungsparcour bei dem immer vier Kinder an einer Station die oben genannten Fertigkeiten vertiefen konnten. Zum Abschluss und als Höhepunkt konnten alle das Erlernte im Spiel 3:3 umsetzten. Alle Schüler hatten großen Spaß und freuten sich sehr über die tollen Urkunden, Buttons und Regelhefte.


Schon im letzten Jahr stellte es sich als großen Gewinn heraus, auch Jugendspieler an diesem Tag zu involvieren, da diese den Kindern auch den praktischen Einblick in den Handballsport bieten können. 

Die Kinder waren sehr aufgeregt und freuten sich auf den Tag mit ihren Trainern. Sämtliche Übungen wurden mit einer großen Freude durchgeführt.


Der Grundschulaktionstag war auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Werbung für die Jugendarbeit im HSV Schopfheim und den Sport Handball. 

Jetzt ist es an den Eltern, ihren Kindern auch mal die Möglichkeit zu geben, den Handballsport ausprobieren zu dürfen. 

Im HSV Schopfheim wird seit vielen Jahrzehnten erfolgreiche ehrenamtliche Jugendarbeit betrieben und jeder Trainer freut sich immer über neue interessierte Spieler. Es kann egal in welcher Jugend jederzeit gerne ein Training mitgemacht werden, vielleicht auch um nur zu sehen ob der Vereinssport in Frage kommt.


Trainingszeiten und Ansprechpartner sind jederzeit online unter www.hsvschopfheim.de einsehbar, Auskünfte erteilt auch gerne die Jugendleiterin des HSV Schopfheim Jana Lay per Email jana@hglay.de.

Der HSV Schopfheim bedankt sich hiermit auch bei den Grundschulen für die alljährliche gute Kooperation sowie der Möglichkeit der Durchführung eines solchen Handballtages an den Schulen. 

HSV Saisonopening war ein voller Erfolg

Am vergangenen Freitag trafen sich Spieler und Spielerinnen, Vereinsmitglieder, Eltern, Freunde und Sponsoren der Schopfheime Handballer zum großen Saisonopening in der Schopfheimer Stadthalle. Das Interesse war groß. Die für 170 Leute bestuhlte Stadthalle war bis auf den letzten Platz besetzt. 

Vorstand Andreas Pohl eröffnete den Abend mit einem Rückblich auf das 1. Vereinsjahr des neugegründeten HSV Schopfheim. Neben der Weihnachtsfeier, einem Hüttenwochenende und der Teilnahme am Städtlefest freut man sich vor allem über die sportlichen Highlights der vergangenen Saison. Diese waren natürlich zum einen die Meisterschaft und der damit verbundene Wideraufstieg in die Landesliga Süd der ersten Herrenmannschaft. Aber auch in der Jugend konnte man Erfolge verbuchen. So gewann die weibliche A-Jugend die Meisterschaft in der Bezirksstaffel Süd und die männliche C-Jugend die Bezirksmeisterschaft. Letztere war es an dem Abend auch, die sich über eine besondere Auszeichnung freuen konnte. Für ihre tolle Saisonleistung und ihr vorbildliches Auftreten auf und neben dem Spielfeld wurden die Jugendlichen von Vorstand, Hauptausschuss und Trainern zur „Mannschaft des Jahres 2014/15“ gewählt und erhielten neben einer Medaille auch neue Socken passend zu dem neuen Vereinsoutfit. Neben dieser Mannschaftsehrung erhielten die Spieler Tim Schmidt und Niklas Ahrens eine persönliche Ehrung. Die beiden Spieler der C-Jugend wurden beim Stützpunktpokal des Südbadischen Handballverbandes in das Top-Ten-Team gewählt und gehören beide zum Kader der SHV-Auswahl. Sie erhielten als Geschenk ein HSV Schopfheim – Handtuch. 


Nachdem sich alle in der Pause mit Brötchen, Kuchen und Getränken stärken konnten ging man zum Hauptteil der Veranstaltung über. Der Vorstellung der Mannschaften für die kommende Saison. Neben den Aktivmannschaften werden in der kommenden Saison insgesamt 9 Jugendmannschaften für den HSV an den Start gehen. Trainer und SpielerInnen präsentierten sich auf der Bühne mit einem kreativen Mannschaftsfoto und stellten ihre Mannschaft und Ziele für die neue Saison vor. Sportlich ehrgeizig zeigte sich hierbei nicht nur die Herrenmannschaft, die auf jeden Fall in der Landesliga bestehen und die Klasse halten will, sondern beispielsweise auch die C-Jugend, die in der Südbadenliga mitmischen wird, oder die C-Mädchen, die die Bezirksmeisterschaft anstreben. Nachdem man den Abend auf einem großen Gruppenfoto festgehalten hatte, setzte man sich noch gemütlich zusammen und ließ den Abend gemeinsam ausklingen.


Mit dem Abend und der Resonanz vollkommen zufrieden freuen sich die Verantwortlichen des HSV auf eine neue und bestimmt spannende Saison. 

Weiter Bilder findet man hier

Ein Dank geht auch an Peter Schüßler, der den Abend mit seiner Kamera festgehalten hat.

Auf seiner Homepage können Sie seine Leidenschaft für die Digitale Fotokunst erleben.

http://digitalefotokunst.jimdo.com/

10.09.2015

HSV Schopfheim lädt zum Saisonopening ein

Die Zeit seit der Gründung des HSV Schopfheim im Juli 2014 ist wie im Flug vergangen und nun steht bereits die zweite Saison als eigenständiger Handballverein vor der Tür. Aus diesem Anlass laden die Schopfheimer Handballer alle Spielerinnen und Spieler, Vereinsmitglieder, Eltern, Freunde, Sponsoren und Handballinteressierte am Freitag, den 18.09.2015 ab 18:00 in die Stadthalle Schopfheim zum großen Saisonopening ein.

 

Die Gäste bekommen nach der Begrüßung durch den Vorstand einen Rückblick auf das „Erste Jahr HSV Schopfheim“. Bevor ein Ausblick auf die neue Handballsaison gegeben wird und die Mannschaften vorgestellt werden, finden noch Ehrungen statt.

 

Auch in diesem Jahr bietet der Verein für den kleinen Hunger Fleischkäse- und Käsebrötchen. Zugunsten der Jugend wird außerdem ein Kuchenbuffet angeboten.

 

Zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und um hoffentlich ein paar tolle Fotos im neuen Vereinsoutfit machen zu können lautet der Dresscode für diesen Abend „HSV – stolz auf blau.“

 

Um den Abend bestmöglich planen zu können, wären Anmeldungen an Felix Hodapp, Tel. 07622 / 6671834 oder per Mail: Felix.Hodapp@t-online.de wünschenswert, der HSV Schopfheim freut sich aber selbstverständlich auch über jede spontane Teilnahme.

30.08.2015

Wehratallauf 2015 - Wir waren dabei =)

Hier gibt es weitere Bilder

http://www.hsvschopfheim.de/verein/bilder/

09.07.2015

C-Jugend gewinnt das Feldhandballtunier in Zähringen

06.07.2015

HSV Schopfheim mit 3 neuen Schiedsrichter

Schiedsrichterprüfung erfolgreich abgeschlossen


Der HSV Schopfheim gratuliert Frederic Töpfer, Adrian Fesseler und Julian Bauer zur bestandenen Schiedsrichterprüfung. Damit sind in der Saison 2015/16 nicht weniger als 6 Schiedsrichter für den HSV im Einsatz, was eine wichtige Voraussetzung für die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes bildet. Der HSV wünscht allen Schiedsrichtern viel Erfolg in der Saison 205/16.

30.06.2015

Toller Erfolg für C-Jugendspieler des HSV Schopfheim

Beim Stützpunktpokal der Auswahlmannschaften des Jahrgang 2001 aus dem Raum Südbaden in Schutterwald war der HSV Schopfheim mit 9 Spielern im Team des Bezirks Oberrhein vertreten.

Die Oberrheinauswahl spielte ein tolles Turnier, gewann 3 von 5 Spielen und belegte

am Ende punktgleich mit dem Zweit- und Drittplatzierten etwas unglücklich den 4. Platz.

Als einzige Mannschaft gelang es dem Oberrheinteam den späteren Turniersieger vom

Bezirk Hegau-Bodensee in einem hochklassigen Spiel zu besiegen.

Besonders erfreulich aus Sicht des HSV ist die Tatsache, dass die Spieler aus Schopfheim zu den Leistungsträgern der Oberrheinauswahl gehören, und  mit Niklas Ahrens und Tim Schmidt gleich 2 Spieler des HSV in das Top Ten Team des Turniers gewählt wurden.

06.05.2015

Erste Saison des neugegründeten HSV Schopfheim durch Erfolg gekrönt

Die Herren I, die C-Jugend und die weibliche A-Jugend sichern sich die Meisterschaft.


Die erste Saison des neu gegründeten Handballsportverein Schopfheims (HSV Schopfheim) wurde mit dem letzten Heimspieltag am 02.05.2015 erfolgreich beendet. Im Laufe der Saison wurden erste Erfolge gefeiert, viele Punkte erkämpft, aber auch einige Male Lehrgeld gezahlt. An dem Spielbetrieb beteiligten sich neun Jugendmannschaften sowie drei Aktivmannschaften.

 

Die Highlights einer erfolgreichen Saison 2014/2015 sind sicherlich die Meisterschaften der männlichen C-Jugend, der weiblichen A-Jugend sowie der ersten Herrenmannschaft des HSV. Die C-Jugend konnte sich im letzten Rundenspiel durch einen Sieg den ersten Tabellenplatz und somit auch die Bezirksmeisterschaft sichern. Aufgrund des besseren Torverhältnisses konnte die männliche C-Jugend den punktgleichen Konkurrenten aus Waldkirch auf den zweiten Tabellenplatz verweisen.

 

Die weibliche A-Jugend sicherte sich die Meisterschaft in der Südstaffel der Bezirksklasse Freiburg/Oberrhein. Auch hier konnte die Meisterschaft erst im letzten Saisonspiel perfekt gemacht werden, da man lange Zeit punktgleich mit dem direkten Konkurrenten aus Weil war. Im Kampf um die Bezirksmeisterschaft mussten sich die A-Mädchen dann jedoch leider der SG Kenzingen/Herbolzheim geschlagen geben und konnten somit eine erfolgreiche Saison nicht auch noch durch die Bezirksmeisterschaft krönen.

 

Wie die beiden Jugendmannschaften, hielt auch die erste Herrenmannschaft die Spannung bis zum letzten Spiel hoch. Durch unnötige Punktverluste in der zweiten Saisonhälfte, ließ man es zu, dass der Punktevorsprung auf die direkte Konkurrenz vom ESV Freiburg auf zwei Punkte schrumpfte. Am letzten Heimspieltag konnten sich die erste Herrenmannschaft durch einen Sieg gegen die HSG Freiburg II die Bezirksmeisterschaft sichern und den Wiederaufstieg in die Landesliga perfekt machen. Vor heimischen Publikum wurden alle drei Meistermannschaften gefeiert und mit einem kleinen Präsent zum Erfolg beglückwünscht.

 

Im Sinne des Mottos „Nach der Saison, ist vor der Saison“ laufen beim HSV auch schon die Vorbereitungen und Qualifikationsspiele für die kommende Saison 2015/2016. Einen ersten Erfolg kann die männliche C-Jugend bereits verzeichnen, die sich verdient für die Südbadenliga qualifizieren konnte. Als weiterer Erfolg kann sicher die Steigerung der Mannschaftszahlen im Jugendbereich bezeichnet werden, wo zukünftig 11 Mannschaften die Farben des HSV Schopfheim vertreten werden.

29.04.2015

Letzter Heimspieltag der Schopfheimer Handballer

Erste Herrenmannschaft befindet sich auf bestem Weg zur Meisterschaft

 

Die erste Saison des neu gegründeten Handballsportverein Schopfheims (HSV Schopfheim) neigt sich dem Ende zu. Im Laufe der Saison wurden erste Erfolge gefeiert, viele Punkte erkämpft, aber auch einige Male Lehrgeld gezahlt.

 

Als Highlights der Saison lassen sich sicherlich die Meisterschaft der männlichen C-Jugend, sowie der Sieg in der Südstaffel der weiblichen A-Jugend in der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein bezeichnen. Zum „Triple“ fehlt nicht mehr viel, denn auch die erste Herrenmannschaft befindet sich auf dem besten Weg zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Wiederaufstieg in die Landesliga Süd. Bei einem noch ausstehenden Spiel hat die Mannschaft zwei Punkte Vorsprung sowie ein um 12 Tore besseres Torverhältnis gegenüber dem ESV Freiburg, können die Schopfheimer Herren den Aufstieg am letzten Spieltag am 02.05.2015 in heimischer Halle perfekt machen. Um 19:30 Uhr geht es gegen die HSG Freiburg II, welche derzeit mit 10 Siegen zu 11 Niederlagen auf dem 5. Tabellenplatz steht. „Wir freuen uns auf große und lautstarke Unterstützung seitens des Publikums und werden versuchen ein spannendes letztes Spiel mit anschließender Meisterschaftsfeier abzuliefern,“ so die Trainer Kai Weber und Benedikt Lay.

 

Ein weiteres spannendes Spiel bestreitet die Damenmannschaft des HSV um 17:30 Uhr gegen die SG Köndringen/Teningen. Hier stehen sich die momentan punktgleichen Tabellennachbarn von Platz 7 und 6 gegenüber. Für unsere Damen ist dies ebenfalls das letzte Spiel der Saison.

 

Am Nachmittag spielt mit der D-Jugend um 16:00 Uhr bereits eine Jugendmannschaft, welche sich ebenfalls über eine erfolgreiche Saison freuen kann.

 

In der Friedrich-Ebert Sporthalle wird es neben der normalen Bewirtung dann auch Bier vom Fass, sowie eine Sektbar geben. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden Würstchen gegrillt.

 

Der HSV Schopfheim freut sich an diesem spannenden und hoffentlich erfolgreichen Abend auf großen Besucherandrang in der Friedrich-Ebert Halle.

 

 

Alle Spiele im Überblick:

Datum   Uhrzeit   Heimmannschaft           Gastmannschaft   Ergebnis
Sa, 02.05   15:40   Maulburg / Steinen     vs.     Herren 2   00:00
Sa, 02.05   16:00   D-Jugend     vs.     TB Kenzingen   00:00
Sa, 02.05   17:30   Damen     vs.     SG Köndringen   00:00
Sa, 02.05   19:30   Herren 1     vs.     HSG Freiburg 2   00:00
                         
Qualifikationsspiele für die Südbadenliga der C Jugend in Schopfheim
So, 03.05   12:00   C-Jugend     vs.     HSG Freiburg   00:00
So, 03.05   12:40   TSV Frbg-Zäh.     vs.     SG Ft1844/Kapp   00:00
So, 03.05   13:30   C-Jugend     vs.     TSV Frbg-Zäh.   00:00
So, 03.05   14:10   SG Ft1844/Kapp     vs.     HSG Freiburg   00:00
So, 03.05   15:00   HSG Freiburg     vs.     TSV Frbg-Zäh.   00:00
So, 03.05   15:40   C-Jugend     vs.     SG Ft1844/Kapp   00:00

 

15.04.2015

Heimspieltag des HSV Schopfheim und C-Jugend bestreitet Spiel um Bezirksmeisterschaft

Am Sonntag, den 19.04.2015 kommt es in der Friedrich-Ebert-Halle zu einem Heimspieltag der Schopfeimer Handballer. Um 13:10 Uhr bestreitet die männliche C-Jugend ihr letztes Bezirksklassenspiel in dieser Saison. Gegner ist die HSG Freiburg. Mit einem Sieg kann sich die C-Jugend die Bezirksmeisterschaft holen und eine tolle Saison krönen.
„Die Jungs würden sich über viele Zuschauer freuen, die sie unterstützen und für eine tolle Stimmung in der Halle sorgen,“ so Trainer Jochen Schmidt.


Die weiteren Spiele an diesem Tag:

Datum   Uhrzeit   Heimmannschaft
          Gastmannschaft
So, 19.04
  10:30
  E-Jugend(in Schopfh.)
    vs.     Lörrach/Brombach 2
So, 19.04   11:05   Säckingen(in Schopfh.)     vs.     Lörrach/Brombach
So, 19.04   11:50   Säckingen(in Schopfh.)     vs.     Lörrach/Brombach 2
So, 19.04   12:25   E-Jugend(in Schopfh.)     vs.     Lörrach/Brombach
So, 19.04   13:10   C-Jugend     vs.     HSG Freiburg
So, 19.04   14:50   Damen     vs.     TSV Frbg Zähringen
So, 19.04   16:30   Herren 1     vs.     TuS Ringsheim
So, 19.04   18:00   A-Jugend     vs.     Wahlen/Laufen

 

15.04.2015

Gastgebern steckt Derby in den Knochen

Handball Bezirkspokal: Die SG Waldkirch/Denzlingen II verteidigt in Schopfheim den Titel


Die SG Waldkirch/Denzlingen II ist frisch  gebackener  Sieger  im Pokalwettbewerb des Bezirks Freiburg/Oberrhein.  In  der Friedrich-Ebert-Halle  in Schopfheim  besiegte  die  SG
im Finale den TSV Alemannia Freiburg-Zähringen  II  mit 27:20.  Der  Gastgeber  HSV
Schopfheim wurde Dritter. Die  Schopfheimer  siegten im Spiel um Platz drei gegen die 

SG  Ft  1844/Kappel  mit 19:13.  Mehr  war  nicht  drin. Denn  bereits  am  Samstag
musste der HSV in einem vorentscheidenden  Match  im Kampf um den Titelgewinn in
der  Bezirksklasse  gegen  den TV  Todtnau  ran.  Am  Ende siegte Schopfheim im Derby
mit 25:22 und verteidigte die Tabellenführung. 

Allerdings: Es war ein intensives Match. „Am Sonntag war dann nicht viel  mehr  drin“,  resümierte HSV-Coach Benedikt Lay. Trotz  der  Niederlage  im Halbfinale (14:26 gegen Frei-
burg-Zähringen  II)  sei  er „stolz“ auf seine Mannschaft. „Sicher hätte man das Halbfi-
nale offener gestalten können, diese Niederlage ist dennoch kein Weltuntergang. Über das
ganze  Wochenende  war  der Teamgeist  allgegenwärtig, was „unsere größte Stärke ist.“
Lay: „Es gilt nun, gemeinsam auf  das  Ziel  Wiederaufstieg hinzuarbeiten.“


Halbfinals HSV Schopfheim – TSV Frei- burg-Zähringen  II  (14:26):
„Nach  dem  kräftezehrenden Spiel gegen Todtnau, gelang es uns zu keiner Phase des Spiels, das Zepter in die Hand zu nehmen“,  meinte  Benedikt  Lay.
Zähringen  war  mit  einem kompletten  Kader  angereist und konnte die Partie vor allem  dank  ihrer  körperlichen Präsenz und geistigen Frische klar für sich gestalten. Bis zur
Pause  (10:13)  war  der  HSV dran,  dann  machte  sich  der Kräfteverschleiß deutlich be-
merkbar. „Nachdem klar wurde, dass es nicht mehr reichen würde, das Spiel doch noch zu
drehen, ließen wir es etwas zu sehr  schleifen“,  erklärte  der HSV-Coach.


SG  Ft  1844/Kappel  –  SG Waldkirch/Denzl.  II  (20:25):
Kappel  agierte  mit  lediglich einem  Auswechselspieler gegen  die  „Jungen  Wilden“
aus Waldkirch, die mit voll besetzter Bank anreisten. Kappel machte das Beste aus den be-
grenzten  Möglichkeiten  und hielt lange gegen die schnellen Waldkircher  Akteure  da-
gegen. Am Ende war das hohe Tempo  ausschlaggebend  für den Sieg der SG Waldkirch/
Denzlingen II.


Spiel um Platz drei HSV  Schopfheim  –  SG  Ft 1844/Kappel  (19:13): 

Obwohl es in diesem verkürzten Spiel mehr oder weniger um nichts mehr ging, unterstütz-
ten die Fans der Hausherren ihre  Mannschaft  zahlreich und lautstark. „Wir konnten
das  Spiel  nutzen,  um  einige Dinge in Angriff und Abwehr auszuprobieren“, so Lay, auch
wenn man diese Partie „auf jeden  Fall  gewinnen  wollte“, und  den  „treuen  Schopf-
heimer Fans einen versöhnlichen  Abschluss“  zu  bieten. Angeführt von den Pokal-Top-
scorern  Torsten  Michel  und Felix Wendland kam der HSV immer  wieder  zu  einfachen
Toren. „Nämlich immer dann, wenn wir die letzten Kräfte in schnelles Spiel investierten.“
Für  Lay  lieferte  das  Match wichtige  Erkenntnisse:  „Es funktionierte längst nicht al-
les, was teilweise auf mangelnde Konzentration und Frische zurückzuführen war, aber die
erkannten Fehler werden wir für die ausstehenden Spiele in der  Bezirksklasse  versuchen
abzustellen.“


Finale
TSV Freiburg-Zähringen II – SG Waldk./Denz. II (20:27):

Es war  ein  interessantes  und kampfbetontes Endspiel, das beide  Teams  ernst  nahmen
und auf jeden Fall gewinnen wollten. Waldkirch, das über die gesamte Spielzeit in Füh-
rung lag, legte ein hohes Tempo  vor.  Immer  dann,  wenn Zähringen  am  Ausgleich
schnupperte, steigerte sich der Waldkircher  Torhüter.  Mitte der  zweiten  Hälfte  war  der
TSV bis auf einen Treffer heran gekommen.  Dann  aber  entschärfte der SG-Torwart gleich
mehrere  freie  Würfe,  Waldkirch zog innerhalb kürzester Zeit dank ihres schnellen Um-
schaltspiels auf fünf Tore davon und verteidigte den Pokal souverän.

10.04.2015

HSV Schopfheim mit zwei Spitzenspielen am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende kommt es in der Friedrich-Ebert-Halle zu zwei Spitzenspielen der Schopfheimer Handballer.

 

Am Samstag, den 11.04.2015 um 19:30 Uhr kommt es zum Derby und gleichzeitigen Spitzenspiel der Herren 1 gegen den TV Todtnau. Wenn der HSV Schopfheim gewinnt, stehen die Jungs um Trainer Kai Weber und Benedikt Lay drei Spieltage vor Saisonende mit 2 Punkten vor dem Tabellenzweiten und mit 5 Punkten vor dem Drittplatzierten auf dem ersten Platz der Liga.

„Das Hinspiel hat der TV Todtnau leider hoch gewonnen. Man wir jedoch alles daran setzen die klare Hinspielniederlage am Samstag zu kompensieren“, so Trainer Benedikt Lay zur bevorstehenden Partie.

 

Am Sonntag, den 12.4.2015 um 18:30 Uhr findet das letzte  Rundenspiel der A-Mädchen statt. Der Gegner ist kein Unbekannter, konnte  man bereits einen knappen Sieg und ein Unentschieden gegen den GTV Basel erzielen. Im letzten Spiel der A-Mädchen gilt es nun den ersten Tabellenplatz durch einen Sieg oder ein Unentschieden zu sichern, um sich so das Ticket für das Endspiel am 26.4.2015 zu erkämpfen. 

„Die Zuschauer erwartet eine spannende und kämpferische Partie in der heimischen Halle. Wir würden uns über große Unterstützung freuen,“ so Trainerin Julia Asal.

 

Am Sonntag kommt es dann zum sogenannten Final-Four-Turnier. Hier geht es nun um den Bezirkspokal für die erste Herrenmannschaft des HSV. Qualifiziert haben sich die Schopfheimer aufgrund eines Sieges gegen Bad Säckingen in der ersten Runde. Das Viertelfinale gewann der HSV kampflos gegen Emmendingen, da diese nicht angetreten waren.

 

Die Spiele am Samstag, den 11.04.2015

16:15 Uhr        B-Mädchen                 -           SG Maulburg/Steinen

17:45 Uhr        D-Jugend                    -           TV Herbolzheim

19:30 Uhr        Herren 1                     -           TV Todtnau

 

Die Spiele am Sonntag, den 12.04.2015

12:00 Uhr        Damen                                   -           HBL Heitersheim


Final Four-Turnier

13:40 Uhr        Herren 1                     -           Alem. Zähringen II

14:55 Uhr        SG Ft. 1844 Kappel     -           SG Waldkirch/Denzlingen II

16:10 Uhr        Spiel um Platz 3

17:00 Uhr        Endspiel

18:30 Uhr        A-Mädchen                 -           GTV Basel

v.l.n.r.

Hinten:

Annalena Lais, Cecile Bachmann, Leonie Brutschin, Bianca Wilhelm, Jenny Kircher, Neele Hopp

Vorne: 

Julia Asal (Trainerin), Alisa Rohrer, Vanessa Sprich, Katrin Roth, Celine Bachmann, Jule Binoth, Xixi Guo, Thilo Reimann (Trainer)

03.03.2015

Heimspieltag mit Spitzenspielen und neues Outfit bei den Schopfheimer Handballern

Am kommenden Samstag, den 07. März 2015 findet in der Schopfheimer Friedrich-Ebert-Halle ein grosser Heimspieltag des HSV Schopfheim statt.

Ein erstes Highlight des Spieltags beginnt bereits um 11:10 Uhr, hier trifft die C-Jugend des HSV auf die SG Waldkirch/Denzlingen. Beide Mannschaften mussten im bisherigen Saisonverlauf jeweils nur eine Niederlage einstecken und führen die Bezirksklasse gemeinsam an. Die Schopfheimer wollen sich in diesem Spiel für die Hinspielniederlage in Waldkirch revanchieren und durch einen Heimsieg die alleinige Tabellführung übernehmen.

Zu später Stunde kommt es zum Spitzenspiel in der Herren-Bezirksklasse. Der HSV Schopfheim trifft um 20:00 Uhr als Tabellenerster auf den Tabellenzweiten der laufenden Spielrunde, den ESV Freiburg. Der ESV konnte am vergangenen Wochenende im direkten Duell gegen den TV Todtnau den 2. Platz festigen und nach Minuspunkten am TV Todtnau vorbeiziehen. Das erste Heimspiel des HSV nach 3 Monaten verspricht viel, durch einen weiteren Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten käme man dem Ziel Wiederaufstieg einen riesigen Schritt näher. Außerdem kommt es beim ersten Heimspiel 2015 auch zur Heimspielpremiere des neuen Trainergespanns. Die bei Saisonbeginn verantwortlichen Trainer Franz Iwertowki und Felix Hodapp haben beide aufgrund beruflicher und privater Gründe das Amt niedergelegt. Die beiden Nachfolger Kai Weber und Benedikt Lay sind selbst schon seit ihrer Jugend beim HSV integriert und können so die Spielphilosophie ihrer Vorgänger weiterführen. Benedikt Lay konnte das Traineramt zusammen mit Kai Weber aufgrund seines verletzungsbedingten Ausfalls kurzfristig annehmen, Kai Weber bleibt als Spieler gesetzt und übernimmt zusätzlich sein Amt als Spielertrainer. Er bestreitet damit weiterhin die laufenden Rundenspiele für den HSV Schopfheim aktiv auf dem Spielfeld und unterstützt zusätzlich an der Seitenauslinie während der Spiele und Trainings.

Der anstehende Heimspieltag wird aber auch für eine besondere Veranstaltung genutzt. Nachdem der Verein bereits im letzten Jahr damit begonnen hat alle Mannschaften mit Trikotsätzen des HSV Schopfheim auszustatten, wird er auch in diesem Jahr ein neues Outfit anbieten. Man hat sich hierzu für die im Januar erschienene Kollektion Tech-2 von Hummel entschieden. Dank der Kooperation mit Sport May und der Firma Hummel können hier qualitativ hochwertige Artikel zu einem sehr guten Preis angeboten werden.

„Es haben alle Mitglieder die Möglichkeit, sich die Kollektion am Samstag 07.03.2015 vom 11.00 bis 20.00 Uhr im Foyer der Eberthalle anzuschauen und bei entsprechendem Bedarf einzelne Teile zu bestellen. Die Artikel sind bei Bestellung bar zu bezahlen. „Sollten einige an diesem Tag keine Zeit haben, so wird es auf jeden Fall noch eine weitere Möglichkeit geben, entsprechende Artikel zu bestellen“, so Vorstand Gernot Lay über die geplante Aktion.

 

Heimspieltag am Samstag, den 07. März 2015:

 

10:00 Uhr      D-Jugend      -           TuS Ringsheim

11:10 Uhr      C-Jugend      -           SG Waldkirch/Denzlingen

12:30 Uhr      B-Jugend      -           ESV Weil 2

13:50 Uhr      C-Mädchen  -           TV Gundelfingen

15:20 Uhr      A-Mädchen   -           GTV Basel

16:50 Uhr      Herren 2        -           TV Pratteln NS IV

18:20 Uhr      Damen          -           TB Kenzingen 2

20:00 Uhr      Herren 1        -           ESV Freiburg

 

Der Handballsportverein Schopfheim hofft bei allen Spielen auf zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans und auf spannende und erfolgreiche Spiele der eigenen Teams.

Benedikt Lay und Kai Weber
Benedikt Lay und Kai Weber

13.10.2014

Grundschulaktionstag unter Mitwirkung des HSV Schopfheim

Bereits seit mehreren Jahren führt der Handballsportverein Schopfheim den alljährlichen Grundschulaktionstag an den Grundschulen in Schopfheim durch. So konnte der HSV auch dieses Jahr an zwei Schopfheimer Grundschulen vertreten sein und die zentral über den Südbadischen Handballverband gesteuerte Aktion begleiten und durchführen.

Ziel der Kampagne ist es, Kinder für den Handballsport zu begeistern. Der Aktionstag wird in Kooperation mit den Grundschulen für die jeweiligen Zweitklässler durchgeführt. Der Grundschulaktionstag fand in der Grundschule Fahrnau und in der Max-Metzger-Schule Schopfheim anstatt. Insgesamt nahmen 105 Kinder an der Veranstaltung teil.

Natürlich begleitet der HSV Schopfheim solche Aktionen gerne, ist es doch eine gute Werbung für den Vereinssport Handball direkt an den Schulen. Jedoch bedeuten solche Aktionen auch immer eine Menge Vorbereitung und vor allem das freiwillige Engagement der Übungsleiter vor Ort. Dies sind entweder Trainerinnen und Trainer des HSV oder vereinsangehörige Helfer.

 

Die Grundschule Fahrnau wurde von der Jugendleiterin Jana Lay und Ihren Helferinnen Anna-Lena Lais und Nele Hopp betreut. Die Max-Metzger-Grundschule Schopfheim von Andreas Klatt, Cecile Bachmann (A-Jugend-Spielerin und Trainerin C-Mädchen), Calvin Sigl (C-Jugend), Adrian Fesseler (C-Jugend) und Valentin Kiefer (B-Jugend).

 

Schon im letzten Jahr stellte es sich als großen Gewinn heraus, auch Jugendspieler an diesem Tag zu involvieren, da diese den Kinder auch den praktischen Einblick in den Handballsport bieten können.

Die Kinder waren sehr aufgeregt und freuten sich auf den Tag mit ihren Trainern. Sämtliche Übungen wurden mit einer großen Freude durchgeführt.

 

Der Grundschulaktionstag war auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Werbung für die Jugendarbeit im HSV Schopfheim und den Sport Handball.

Jetzt ist es an den Eltern, ihren Kindern auch mal die Möglichkeit zu geben, den Handballsport ausprobieren zu dürfen.

Im HSV Schopfheim wird seit vielen Jahrzehnten erfolgreiche ehrenamtliche Jugendarbeit betrieben und jeder Trainer freut sich immer über neue interessierte Spieler. Es kann egal in welcher Jugend jederzeit gerne ein Training mitgemacht werden, vielleicht auch um nur zu sehen ob der Vereinssport in Frage kommt.

 

Trainingszeiten und Ansprechpartner sind jederzeit online unter www.hsvschopfheim.de einsehbar, Auskünfte erteilt auch gerne die Jugendleiterin des HSV Schopfheim Jana Lay per Email jana@hglay.de.

Der HSV Schopfheim bedankt sich hiermit auch bei den Grundschulen für die alljährliche gute Kooperation sowie der Möglichkeit der Durchführung eines solchen Handballtages an den Schulen.

08.10.2014

„Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“

Handball: „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ am Freitag, 10. Oktober 2014

 

SHV-Grundschulaktionstag findet auch in der Max-Metzger-Schule Schopfheim und in der Grundschule Fahrnau statt

 

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ findet am Freitag, 10. Oktober 2014, von 9 bis 13 Uhr in 505 Schulen in ganz Baden-Württemberg zum fünften Mal der „Grundschulaktionstag“ statt. Bei diesem gemeinsamen Projekt der baden-württembergischen Handballverbände legen mehr als 24.000 Mädchen und Jungen der zweiten Klassen das AOK-Spielabzeichen ab. Zur zentralen Veranstaltung in der Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch kommen unter anderem Weltmeister Christian „Blacky“ Schwarzer, der Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB), Bernhard Bauer, und HVW-Präsident Hans Artschwager. Auch in Schopfheim beteiligen sich etwa 105 Zweitklässler, die von Mitgliedern des HSV Schopfheim betreut werden.

 

„Wir nutzen den Grundschulaktionstag um den Vereinen die Türe in die Schule zu öffnen. Die kindgerechte Form des Handballs ist dafür ideal“ erläutert SHV-Präsident Kurt Hochstuhl (Baden-Baden). Um das AOK-Spielabzeichen zu bekommen, absolvieren die Kids sechs Koordinationsstationen und beweisen bei der Spielform „Aufsetzer-Handball“ ihr Können. „Dass sich in jedem Jahr so viele Schulen und Vereine beteiligen zeugt von der Qualität unseres Konzepts“ merkt Kurt Hochstuhl zu den diesjährigen Teilnehmerzahlen an. Der Dank des Präsidenten gilt nicht nur den Schulen, sondern „ganz besonders unseren Vereinen, die an diesem Vormittag ehrenamtliches Personal stellen und den Tag gemeinsam mit den Schulen organisieren und durchführen.“ Der Grundschulaktionstag findet in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Andreas Stoch statt. Engagierte Unterstützung erfährt die landesweite Aktion auch durch die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) und den Sparkassenverband Baden-Württemberg.

 

Der Grundschulaktionstag findet bereits zum fünften Mal statt, mit respektablen Teilnehmerzahlen und beteiligten Schulen: 

2010 18.000 Kinder, 400 Grundschulen, 

2011 22.000 Kinder, 464 Grundschulen.

2012 25.000 Kinder, 551 Grundschulen

2013 26.149 Kinder, 537 Grundschulen

15.09.2014

HSV startet in die neue Saison

Am Dienstag, den 16.09.2014 startet die erste Herrenmannschaft des HSV 

Schopfheim um 20:30 Uhr mit dem ersten Heimspiel der Saison gegen den TV 

Brombach in die neue Saison. Und dies gleich mit einem Pokalspiel. 

Der neue Trainer Franz Iwertwoski, welcher in der letzten Saison noch die 

Damenmannschaft trainierte wird von dem Schopfheimer Urgestein Felix Hodapp als Co-Trainer unterstützt. 

Franz Iwertowski war schon immer sehr mit dem Handballsport verbunden. Er 

durchlief in den letzten Jahren auch schon mehrere Vereine, wie z.B. den TV 

Todtnau und die SG Maulburg/Steinen. Neuzugänge kann die Herrenmannschaft des HSV für die beginnende Saison nur in Form von Spielern aus der eigenen Jugend verzeichnen. Dazu gehören Felix Wendland, Felix Iwertowski und Robert Batram.  

„Die Vorbereitung lief sehr gut. Wir hatten eine sehr hohe Trainingsbeteiligung, 

obwohl wir seit Juni dreimal in der Woche trainierten. Es wurde viel Wert auf Kraft 

und Ausdauer gelegt,“ so Trainer Iwertowski der sich als Saisonziel den direkten 

Wiederaufstieg in die Landesliga Süd gesetzt hat. 

Auch die Damenmannschaft startet am Samstag,den 20.09.2014 in das erste 

Heimspiel der Saison. Torsten Michel, welcher selbst Spieler bei den Herren ist, hat  sich bereit erklärt die Nachfolge für Franz Iwertowski als Damentrainer anzutreten. 

„Wir haben leider keine Neuzugänge zu verzeichnen. Der Kader ist der Selbe wie 

letzte Saison. Durch die geringe Anzahl von zwölf Spielerinnen und keiner Torhüterin sind wir auf die Unterstützung der weiblichen A-Jugend angewiesen,“ so Torsten Michel, bei dem das klare Saisonziel der Klassenerhalt ist. 

Die Jugend ist mit neun Mannschaften diese Saison stark vertreten. 

Erfreulicherweise hat der HSV dieses Jahr ganze drei Mädchen-Mannschaften zu 

verzeichnen. „Ziel ist es in Verbindung mit der neuen Identität des HSV Schopfheim wieder attraktiver für Kinder und Jugendliche zu werden, wobei wir diverse Dinge, 

wie z.B. der Jugendtag im Dezember, der Grundschulaktionstag, 

Hüttenwochenenden und das Besuchen von Turnieren wieder planen,“ so die 

Jugendleiterin Jana Lay. 

Auch ältere Jugendspieler engagieren sich schon jetzt im Verein durch kleinere 

Trainertätigkeiten bei den noch Jüngeren. Nichts desto trotz ist der HSV auch 

weiterhin auf neue Trainer für seine Jugendmannschaften angewiesen. 

Weiter kommen auch jetzt schon einige Talente beim HSV zum Vorschein. Beim 

Handballbezirkspokal Ende Mai, bei dem die Auswahlmannschaften des Jahrgangs 2000 der Bezirke aus Südbaden gegeneinander antraten, wurde Torwart Calvin Sigl in das Top-Team Südbaden gewählt. Er gehörte damit zu den 14 besten Spielern 

des Turniers. 

Beim Fördergruppenturnier des SHV Jahrgang 2001 schaffte Tim Schmidt den 

Sprung in den Kader des Südbadischen Handballverbands. Er wurde ebenfalls vom SHV Kader gesichtet und als „Bester Zuspieler des Turniers“ ausgezeichnet. 

 

Am kommenden Samstag, den 20.09.2014 kommt es in der Friedrich-Ebert-Halle zu folgenden Heimspielen der Schopfheimer Handballer: 

 

14:00 Uhr    C-Mädchen - SG Maulburg/Steinen 2 

14:30 Uhr    SG Maulburg/Steinen 1 - HC Karsau 

15:00 Uhr    C-Mädchen - HC Karsau 

15:30 Uhr    SG Maulburg/Steinen 2 - SG Maulburg Steinen 1 

16:00 Uhr    HC Karsau - SG Maulburg/Steinen 2

16:30 Uhr    C-Mädchen - SG Maulburg/Steinen 1 

17:30 Uhr    Damen - SG Waldkirch/Denzlingen 

19:30 Uhr    Herren 1 -  SG Waldkirch/Denzlingen

11.09.2014

Trainingsstart der Jugendmannschaften

Pünktlich nach den langen Sommerferien findet ab dem 15. September der Trainingsbetrieb der Handballer wieder in vollem Umfang statt.

Nachdem die Aktiv-Mannschaften sich den Somme über auf die kommende Saison vorbereitet haben, darf nun endlich auch der Nachwuchs wieder in der Friedrich-Ebert-Sporthalle an den Ball.

 

Trainingszeiten:

 

A-Jugend weibl. (Jhg. 96/97)           

Dienstag: 19.00 – 20.30 Uhr

Donnerstag: 18.00 – 19.00 Uhr

 

B-Jugend weibl. (Jhg. 98/99)           

Donnerstag: 18.00 – 19.30 Uhr

Freitag: 18.00 – 19.00 Uhr

 

C-Jugend weibl. (Jhg. 00/01)           

Mittwoch: 16.30 – 18.00 Uhr

Freitag: 17.00 – 18.00 Uhr

 

A-Jugend männl. (Jhg. 96/97)          

Dienstag: 18.00 – 19.30 Uhr

Mittwoch: 19.00 – 20.30 Uhr

 

B-Jugend männl. (Jhg. 98/99)          

Dienstag: 18.00 – 19.30 Uhr

Mittwoch: 19.00 – 20.30 Uhr

 

C-Jugend männl. (Jhg. 00/01)          

Mittwoch: 17.30 – 19.00 Uhr

Donnerstag: 17.00 – 18.00 Uhr

 

D-Jugend (Jhg. 02/03)                       

Dienstag: 17.00 – 18.00 Uhr

Freitag: 17.00 – 18.00

 

Minis (Jhg. 2004 und jünger)           

Donnerstag: 16.00 – 17.00 Uhr

 

Aber nicht nur bekannte Gesichter sind wieder willkommen.

Wenn du gerne Sport machst und Lust hast in einem Team viel Spass dabei zu haben, bist du bei uns richtig.

Egal wie alt du bist, schau doch ganz ungezwungen bei uns vorbei. Nette Trainer/innen und tolle Mannschaften erwarten dich.

Bei uns lernst du Handball spielen wie im Flug!

Wenn du sonst noch Fragen zu den verschiedenen Mannschaften, Trainingszeiten oder Trainern hast sind unsere Jugendleiter Jana Lay und Yannick Reimann die besten Ansprechpartner. Ihre Kontaktdaten findest du unter www.hsvschopfheim.de/verein/vorstand.

 

Übrigens  auch wenn du selbst nicht mehr sportlich aktiv sein willst, aber Lust hast unsere Trainer-Teams zu unterstützen oder eine andere Aufgaben in unserem Verein zu übernehmen, bist  du bei uns jederzeit willkommen.

10.09.2014

Knallerpokalspiel am 16.09.2014

Am kommenden Dienstag geht der Auftakt der Herren 1 los.

Das erste Spiel gegen den TV Brombach im Südbadischen Vereinspokal, ist sicher ein Spiel der Superlative.

 

Wann?

16.09.2014

20:30 Uhr

 

Wo?

Friedrich-Ebert-Halle Schopfheim

 

Bringt eure Verwandten, Bekannten und Freunde mit, wir freuen uns auf euren Besuch.

01.08.2014

Anmeldung im Handballsportverein Schopfheim e.V.

Nun ist es endlich geschafft! Am 01.07.2014 wurde mit der Gründung der Handballsportverein Schopfheim, kurz HSV Schopfheim, aus der Taufe gehoben. Ein Ereignis, auf welches viele Funktionäre der Handballabteilung des SV Schopfheim lange hingearbeitet haben, um dem Handball in Schopfheim einen höheren Stellenwert und eine neue Struktur geben zu können.

 

Die Abteilung Handball des Sportvereins Schopfheim hatte per 30.06.2014 über 430 aktive und passive Mitglie-der. Wir hoffen nun natürlich auch auf einen großen Zuwachs an aktiven und passiven Mitgliedern im HSV und möchten Dich bitten, durch Ausfüllen und Unterschreiben des beigefügten Mitgliedsantrags, auch Mitglied in unserem neuen HSV Schopfheim zu werden. 

 

Um aktiv am Spielbetrieb des Handballsportvereins Schopfheim teilnehmen zu können, ist die Mitgliedschaft im neuen Verein unbedingte Voraussetzung. Da alle Spielerinnen und Spieler zwangsweise eine neue Spielbe-rechtigung benötigen, wird die Beantragung der Spielberechtigungen einige Zeit in Anspruch nehmen, sodass die Anmeldung bis zum 31.08.2014 vorliegen muss.

 

Um die Spielberechtigung zu erhalten, muss durch den „Vereinswechsel“ ein neuer Spielerpass beantragt wer-den, hierfür muss der Trainerin / dem Trainer schnellst möglichst per Email ein elektronisches Passbild zur Ver-fügung gestellt werden. Dies bitten wir Dich aufgrund der anstehenden Saison ebenfalls zeitnah zu erledigen.

 

Wie Ernst Ferstl (öster. Dichter) so schön sagte: „Das Gemeinsame offenbart sich in erster Linie in jenen, die nach Gemeinsamkeit suchen“, so hoffen wir gemeinsam mit Dir dem neuen Verein Leben einhauchen zu können

 

Wir freuen uns auf Deine Beitrittserklärung und verbleiben

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Handballsportverein Schopfheim

 

Andreas Pohl

1. Vorstand

 

Arno Asal               

Vorstandsmitglied

 

Gernot Lay        

Vorstandsmitglied

 

Felix Hodapp

Vorstandsmitglied

 
HSV_Beitrittserklaerung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.5 KB

31.07.2014

Einladung zur Gründungsfeier und Saisonopening des HSV Schopfheim

Liebe Spielerinnen und Spieler,

liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern und Geschwister,

sowie Freunde und Sponsoren des HSV Schopfheim,

 

hiermit möchten wir Euch ganz herzlich einladen zur Gründungsfeier unseres neuen Handballsportvereins in Schopfheim.

 

Im kleinen Kreis wurde der „HSV Schopfheim“ am 01.07.2014 gegründet, was wir nun zum Anlass nehmen möchten um mit Euch allen dieses Ereignis zusammen als Saisonopening 2014/15 zu feiern. 

 

Dieses erste gemeinsame Saisonopening findet am 

Freitag, den 12.09.2014 um 18.30 Uhr in der Stadthalle Schopfheim statt.

 

Wir möchten diesen Abend dazu nutzen, Euch allen die neue Führung sowie die Vision des Handballsportver-eins Schopfheim vorzustellen. Auch werden wir die Mannschaften und Trainer der Saison 2014/15 präsentieren. 

Der Abend soll in netter Atmosphäre zum Kennenlernen des neuen Vereins, dessen Funktionären und Sponso-ren, der Spieler der einzelnen Mannschaften, der Trainer und der Eltern dienen. Wir erhoffen uns einen regen Austausch untereinander im gemütlichen Rahmen.

 

Ein Verein wie der Unsere lebt vom gemeinsamen Miteinander und vom Wir-Gefühl, welches wir an diesem Abend gemeinsam erleben möchten. Um für diesen Abend planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis 03.09.2014 mit dem Antwortbogen oder formlos per Mail oder Telefon. Die Kontaktdaten sind auf dem Anmel-debogen aufgeführt. 

 

Wir möchten mit Euch allen gemeinsam in eine sportliche und erfolgreiche Zukunft mit unserem neuen Hand-ballsportverein Schopfheim starten und hoffen, Euch alle am 12.09.2014 begrüßen zur dürfen.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Handballsportverein Schopfheim

 

Andreas Pohl

1. Vorstand

 
Arno Asal
Vorstandsmitglied
 
Gernot Lay
Vorstandsmitglied
 
Felix Hodapp
Vorstandsmitglied
 

06.07.2014

Andreas Pohl führt den Handballsportverein Schopfheim an

24 Gründungsmitglieder unterzeichnen die Gründungsdokumente | Logo vorgestellt

 

In einer kleinen Feierstunde durfte am 01.07.2014 Gernot Lay in seiner Funktion als Abteilungsleiter der Handballabteilung im Sportverein Schopfheim, insgesamt 24 Gründungsmitglieder des Handballsportverein Schopfheim im Sitzungssaal der Stadt Schopfheim begrüßen. Diese bestanden aus Vorstandsmitgliedern der Abteilung Handball im SVS, zukünftigen Funktionsträgern des HSV Schopfheim und einem Teil des Trainerstabes der Handballer.

 

Einleitend erläuterte Gernot Lay nochmals die einzelnen Stationen der Umbildung der Handballabteilung in einen eingetragenen Verein:

 

  • Am 02.02.2014 wurden die Mitglieder der Handballabteilung schriftlich darum gebeten, die Abteilungsleitung und die Interessengemeinschaft HSV Schopfheim mit ihrer Stimme bei der Umbildung der im Jahr 1926 gegründeten Handballabteilung in einen eingetragenen Verein zu unterstützen

 

  • Mit Datum vom 10.03.2014 stellte die Abteilungsleitung des Sportsverein Schopfheims Abt. Handball auf Antrag von über ¾ der stimmberechtigten Mitglieder der Handballabteilung den Antrag an den erweiterten Vorstand des Sportverein Schopfheim auf Umbildung der Handballabteilung in einen eingetragenen Verein

 

  • Dem Antrag der Mitglieder der Handballabteilung stimmte der erweiterte Vorstand des Sportverein Schopfheim in seiner Vorstandsitzung am 12.03.2014 in geheimer Abstimmung zu

 

  • Unter Bezugnahme auf den vorerwähnten Antrag der Mitglieder der Handballabteilung und der Zustimmung des erweiterten Vorstand des Sportverein Schopfheim, stimmten an der Hauptversammlung der Handballabteilung am 19.03.2014 die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder der Abteilung in geheimer Abstimmung mit großer Mehrheit abschließend der Umbildung zu

 

Unter der Leitung von Andreas Pohl, der in den letzten Monaten auch die Interessen-gemeinschaft HSV Schopfheim in der Öffentlichkeit vertrat, wurde die Satzung des neuen Vereines vorgestellt und einstimmig beschlossen.

 

Als Wahlleiter stellte sich Jörg Muser zur Verfügung und durfte in seiner Funktion die neuen Vorstände durch die Versammlung bestätigen lassen. Als 1. Vorstand des Handballsportverein Schopfheim wurde Andreas Pohl gewählt. Ihm zur Seite stehen mit Gernot Lay, Arno Asal und Felix Hodapp drei weitere Vorstände. Alle Vorstände werden sich zukünftig um je ein Ressort kümmern. Andreas Pohl um den Bereich Sport, Gernot Lay um die Öffentlichkeitsarbeit, Arno Asal um die Organisation und Felix Hodapp steht für Sonderaufgaben zur Verfügung. Als Kassenprüfer/-in wurden für die erste Amtsperiode Benedikt Lay und Julia Asal gewählt.

 

Durch den Versammlungsleiter Andreas Pohl wurden danach die Finanz-, Mitglieder- und Verfahrensordnungsordnungen erläutert. Änderungs- und Ergänzungsvorschläge der Versammlungsteilnehmer wurden eingearbeitet und danach einstimmig beschlossen.

 

Nach diesen eher formellen Akten durfte Andreas Pohl gemeinsam mit Justus Ammann das Logo des Handballsportverein Schopfheim vorstellen. Das von Justus Ammann entworfene Logo wurde unter großem Beifall präsentiert und soll dem neu gegründeten Verein zukünftig dabei helfen, sich nach innen und außen zu präsentieren.

 

Pünktlich zum Halbjahreswechsel wurde dem Wunsch der Mitglieder der Handballabteilung im SVS entsprochen und ein neuer Verein gegründet. Noch aber liegt viel Arbeit vor den Verantwortlichen. Der Verein muss eingetragen, die Funktionen im Hauptausschuss des neuen Vereins besetzt, Mitglieder müssen gefunden werden. Alle aktiven Spieler/-innen müssen beim Südbadischen Handballverband umgemeldet werden. Und viele kleine Dinge, welche bis zum Rundenstart erledigt sein müssen, sodass der HSV Schopfheim bis Mitte September auch auf Tore- und Punktejagd gehen kann.

 

Der Vorstand plant in den nächsten Wochen eine Gründungsfeier, welche gleichzeitig als Saisonopening im September stattfinden soll. Nebst der Vorstellung der neuen Vorstandschaft und des Hauptausschusses samt deren Aufgaben, sollen sich auch alle Mannschaften präsentieren können. Ein Event, welches auch als Plattform für den Austausch der Vereinsmitglieder und der Eltern, sowie Eltern mit Trainerinnen/Trainer Ihrer Spieler/-innen genutzt und das WIR-Gefühl gestärkt werden soll.

 

08.06.2014

Die Bilder vom Crazy Champioship 2014 sind Online

 

Crazy Championship

01.06.2014

Handballer feiern Saisonabschluss

Zum Abschluss der Saison 2013/14 luden die beiden Jugendleiter des SV Schopfheim Abteilung Handball Jana Lay und Yannick Reimann am Samstag zur Crazy Championsship ein. Es war eine Olympiade der besonderen Art die erstmalig durchgeführt wurde.

 

Über 60 Teilnehmer erfreuten sich an der abwechslungsreichen Sportolypiade mit insgesamt 8 Mannschaften. Der Startschuss fiel um 14 Uhr mit der Bildung der Teams. Hier fanden sich stets ganz unterschiedliche Gruppen jeden Alters. Von der Herren- und der Damenmannschaft bishin zu den ganz jüngsten im Verein waren die Teammitglieder vertreten. Dann ging es an die verschiedenen Stationen, welche das ganze Können der Teams abverlangte.

 

Angefangen von einem Abendteuerparcour in der Halle ging es über die Meisterschaft im Teebeutelweitwurf mit dem Mund bishin zu diversen strategischen Gruppenaufgaben an den Stationen rund um Schopfheim und Fahrnau. Die Teams wuchsen im Lauf des Tages zusammen und meisterten alle Aufgaben vorbildlich. Hier zeigte sich, dass auch schon die jüngsten Mädchen und Jungs im Verein den erfahrenen Herren und Damen in nichts nachstanden. Das Wetter blieb trocken, so dass es eine rund um gelungene Olypiade wurde. Nach 3 Stunden Aktion in der Halle und im Freien standen dann die Sieger fest. Das Team "Proplaning" konnte sich mit einem ganz knappen Vorsprung den Pokal in Form einer großen Wassermelone sichern. Aber auch alle anderen Teams konnten sich über diverse Preise sowie für jeden eine eigene Urkunde freuen. Gemäß dem olympischen Motto "dabei sein ist alles" war es ein rund um gelungenes Sportfest, an welchem sich die komplette Abteilung Handball beteiligten.

 

Nach der Siegerehrung gab es dann ein großes gemeinsames Abendessen mit einem rießen Salatbuffet, das sehr großzügig von den Eltern und Teilnehmern

gestellt wurde und dazu vom Verein gesponsorten Bratwürste.

 

Zum späteren Abend wurde dann das DFB-Pokalfinale auf einer Großbildleinwand übertragen, so dass der Abend einen gelungenen Abschluss fand. Die Möglichkeit,

gemeinsam im Verein das Spiel zu schauen, nutzen die Teilnehmer von jung bis alt und hatten gemeinsam jede Menge Spaß. War es für die Dortmundfans auch kein

so tolles Spiel, so war man sich doch einig, der Handballverein kann nicht nur gut Handballspielen sondern auch toll zusammen feiern. In der Siegerehrung gab es dann nochmal den Hinweis an die anwesenden Eltern, dass im Verein dringend noch Jungendtrainer gebraucht werden um auch für die Zukunft das Fortbestehen des Vereins zu sichern. Dieser wird dann in der kommenden Runde unter dem Namen Handballsportverein Schopfheim komplett selbstständig an den Start gehen, insofern war es auch ein toller Abschluss unter dem alten Namen. Alle Teilnehmer, die Organisatoren und Helfer zeigten sich äußerst zufrieden über einen abwechlungsreichen, sportlich spannenden Rundenabschluss.

17.05.2014

22.04.2014

Der Handballsportverein Schopfheim kommt!

Nachdem die Abteilung Handball im März über die Umbildung der Handballabteilung des SV Schopfheim in einen eigenständigen Verein entschieden, laufen die Vorbereitungen zur Gründung des neuen, eigenständigen Handballvereins, auf Hochtouren. Die aktuelle Abteilungsleitung der Abteilung Handball und die IG Handball ist damit beschäftigt eine neue Satzung zu formulieren und die zu verteilenden Aufgaben zu definieren. Ziel ist es, die Vereinsarbeit auf viele Schultern zu verteilen und in allen Bereichen zu dezentralisieren.

 

Was heißt das genau? Jeder Vorstand soll für ein Ressort zuständig sein. Die Ressorts sind: Sport, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation und Sonderaufgaben. Somit kann sich jeder Vorstand besser auf einen Teil der Vereinsaufgaben konzentrieren und schneller entscheiden.

 

Neben einem Vorstand soll es zukünftig einen Hauptausschuss geben. Die Mitglieder des Hauptausschusses sind für die verschiedenen Vereinsaufgaben zuständig wie z.B. Jugendleitung, Schiedsrichterwesen, Hallenbetrieb, Sponsoring. Zudem soll es den Bereich Sonderaufgaben geben, der, je nach Aufgabenstellung, sich besonders um neue oder große Sonderprojekte kümmern soll. So wollen wir eine große Gründungsfeier durchführen, um die Vereinsziele vorzustellen und alle Akteure im neuen Verein vorstellen.

 

Durch die Aufgabenverteilung entschlacken wir die einzelnen Funktionen und sorgen für eine überschaubare zeitliche Belastung der Funktionsträger/innen. Zusätzlich wollen wir damit natürlich einen Anreiz schaffen, Funktionen im Verein verantwortlich zu übernehmen. Denn das ist das Ziel! Die Funktionenträger/innen sollen Verantwortung in den von Ihnen verantworteten Bereichen übernehmen. Damit möchten wir auch die Atmosphäre für neue Ideen schaffen und deren Umsetzung erleichtern. Denn jede Idee ist nur so gut, wie wir in der Lage sind, sie auch umzusetzen.

 

Mitmachen heißt dabei sein!

 

Damit wir einen guten Start haben, suchen wir noch Interessierte, die gerne Aufgaben übernehmen möchten. Teilt uns einfach mit, ob Ihr Interesse habt, im neuen Verein mitzuarbeiten. Dabei ist es egal, welche Fähigkeiten Ihr mitbringt. Wir besprechen gemeinsam, was es zu tun gibt. Teilt uns auch mit, wenn Ihr euch um bestimmte Themen gerne kümmern möchtet.

 

Der Erfolg fängt bei unserer Jugendarbeit an!

 

Aktuell suchen wir auch noch Jugendtrainer.

 

Wer Interesse hat mitzumachen sendet bitte eine E-Mail mit den Kontaktdaten an . info@svschopfheim-handball.de

 

 

Gernot

Abteilungsleitung SV Schopfheim Abt. Handball

 

Andreas Pohl

IG Handball

 

06.04.2014

Aktueller Stand zum Antrag auf Umbildung in einen eingetragenen Verein

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

gerne informiere ich Sie über den aktuellen Stand bzgl. der Umbildung der Handballabteilung in einen eingetragenen Verein.

 

Vor gut 3 Wochen wurden die Mitglieder der Handballabteilung und die Öffentlichkeit über die geplante Umbildung informiert. In diesen 3 Wochen ist es der Interessengemeinschaft mit Unterstützung der Vorstandschaft der Handballabteilung im SVS gelungen mehr als 75 % der stimmberechtigten Mitglieder der Handballabteilung für diesen Antrag zu gewinnen.

 

Der Antrag auf Zustimmung mit Unterschriften der notwendigen ¾ Mehrheit unserer Mitglieder wurde nun am 10.03.2014 an den erweiterten Vorstand des SV Schopfheims mit der Bitte um Abstimmung in der Vorstandsitzung am 12.03.2014 weitergeleitet. Der Zustimmung des erweiterten Vorstandes des SVS vorausgesetzt, werden an der Hauptversammlung der Abt. Handball am 19.03.2014 die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder über den Umbildungsantrag in geheimer Abstimmung abschließend entscheiden.

 

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung

 

Freundliche Grüsse

 

SV Schopfheim Handball

Gernot Lay

Abteilungsleiter

Tel.  P      +49 7622 58 44

Tel.  G      +41 61 560 18 01

Mobile     +41 79 681 89 31

 

glay@proplaning.ch